Heiß, heißer, Calle Libre!

fb-titelbild-callelibre

calle libre, kultura, festival, streetart
Foto: Calle Libre

Südländisches Temperament ist so heiß wie neuerdings der August in Wien. Warum also nicht diese beiden zu einem fantastischen Streetart- und Graffiti-Festival kombinieren, das wie ein Cocktail klingt? Schon geschehen!

Von 12.-16. August werden der 6. und 7. Bezirk vom Calle Libre Festival für urbane Ästhetik erobert. Zusammen mit KünstlerInnen aus aller Welt können WienbewohnerInnen herausragende Straßenkunst schaffen und Wiens Wandflächen sind die Leinwand. Entstehen wird eine interessante und aktiv mitgestaltete Freiluftgalerie, die unsere Stadt um fetzige neue Straßenkunst und alle Teilnehmenden um persönliche, künstlerische Erfahrungen und internationale Kontakte bereichert. Neben dem Dialog und Schaffen von Meisterwerken gibt es auch Podiumsdiskussionen, Workshops, Kreativ-Sessions und Partys. Das Motto: Weiße Wände erzählen keine Geschichte. Also sei dabei, wenn den grauen, kahlen Betonwänden Wiens neues Leben eingehaucht wird!

Was? Calle Libre Festival für urbane Ästhetik (Streetart- und Graffiti-Festival)

Wo? 6. und 7. Wiener Gemeindebezirk

Wer? WARDA NETWORK, Kulturverein Calle Libre, 6. und 7. Wiener Gemeindebezirk, Stadt Wien und UNESCO

Artist Line Up: KASHINK, MILLO, KOZ DOS, PERFEKT WORLD, FRAU ISA

weitere Infos unter www.callelibre.at

 

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

sebastian kurz
/*-->*/ Sie feierten ihn, posteten...
x
Ghostwriter, Studentenagenturen und...
Foto:Privat
Warum war biber-Chefredakteur Simon...

Anmelden & Mitreden