Inside-Islam Kindergärten unter Top 15 Geschichten von 2015

jj.png

Österreichischen Journalismustage
www.journalismustage.at

Auch dieses Jahr finden wieder die Österreichischen Journalismustage statt. Beim gestrigen Vorabend im Presseclub Concordia wurden jene Journalisten präsentiert, die mit ihren Geschichten Außergewöhnliches geleistet haben. Unter den Top 15 Geschichten aus dem Jahr 2015 war auch meine Reportage „Inside Islam-Kindergärten“ mit meinem Kollegen Simon Kravagna.

Ednan Aslans vermeintliche Vorstudie zu den „islamischen“ Kindergärten in Wien hat für viel Diskussionsstoff gesorgt. Polarisation, Hetze und Pauschalisierungen waren die Folge. Im Zeichen der Integration und für ein besseres Zusammenleben für uns Österreicher? Wohl kaum. Genau deswegen habe ich beschlossen, mir Aslans Studie genauer unter die Lupe zu nehmen und seine Ergebnisse zu analysieren und zu hinterfragen. Als Journalistin, besonders als praktizierende Muslimin, ist es nie leicht, über islambezogene Themen zu schreiben. Solange man nicht polarisiert, hetzt oder mit spitzen Bemerkungen seine Religion oder Community „kritisiert“, erscheint man nicht als glaubwürdig genug. Mit meiner Kindergarten-Reportage wollte ich diesem Phänomen entgegenwirken, denn ich bin in erster Linie Journalistin. Und genau deswegen habe ich während dem Verfassen der Reportage meine Vorgehensweise hinterfragt: Ist das glaubwürdig, was ich schreibe? Sind meine Gedanken nachvollziehbar? Rege ich zum Nachdenken an?


Deswegen freut es mich umso mehr, dass meine Reportage unter den besten Geschichten des Jahres 2015 unter dem Thema „Glaubwürdigkeit“ ausgewählt wurde. Es zeigt mir, dass ich durch meinen Beitrag etwas bewirken konnte. Kritisch hinterfragen und schreiben und dabei gleichzeitig authentisch und glaubwürdig rüberkommen. Deswegen wünsche ich mir für die Zukunft, dass mehr Leute in den Vordergrund gerückt werden, die genau diese Ziele verfolgen und umsetzen.

Das Thema „Glaubwürdigkeit“ wird heute im Museumsquartier von namhaften Leuten aus der Medienbranche beleuchtet und ausdiskutiert, für mehr Infos einfach unter http://www.journalismustage.at/ nachsehen.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Die Tante und die Mutter des Autors (vl.n.r.)
Adis Serifovic ist Kinderbuchautor und...
Der Vater unserer Autorin am Bahnhof in Sofia, Bulgarien
Der Vater unserer Autorin am Bahnhof in...
Foto:Christoph Liebentritt
Missbraucht, bedroht und isoliert: Die...

Anmelden & Mitreden