Ist dein Schal schon legal?

Seit Anfang Oktober gilt in Österreich das Verhüllungsverbot. Wer dagegen verstößt, muss mit Geldstrafen von bis zu 150 € rechnen. 

Ausnahmen vom Verschleierungsverbot gibt es aus gesundheitlichen Gründen, bei Traditionsveranstaltungen wie zB. Fasching, wenn die "Verhüllung" beruflich notwendig ist oder bei Kälte. Aber ab wann ist es jetzt in Ordnung, den Schal bis zur Nase hochzuziehen, ohne sich dabei strafbar zu machen? Die Website schal-legal.com hat die Lösung: 

Wie wird das ganze gemessen? 

Eine Tabelle, die dort angezeigt wird, kann als Richtschnur gesehen werden, ob die Verhüllung des Gesichts nach dem AGesVG am angegebenen Ort "zum Schutz vor Kälte" bereits angemessen ist. Aufgelistet werden Orte aus allen Österreichischen Bundesländern. Und wie wird bemessen, ab wann wir unser Gesicht verhüllen dürfen? Zur Berechnung der gefühlten Temperatur wird die Wind-Chill-Formel des amerikanischen Wetterdienstes eingesetzt. Sämtliche Angaben sind nicht rechtsverbindlich und ohne Gewähr.  Ins Leben gerufen hat die Website ein Wiener namens Jakob Schindler-Scholz. Er wollte mit der Seite "einen Vorschlag zur Versachlichung bringen", sagte er laut standard.at. Das schwammig formulierte Gesetz ließe "extrem großen Ermessensspielraum zu". Es gäbe aber sehr wohl Forschungen und Überlegungen zum subjektiven Kälteempfinden, so Schindler-Scholz.

Ob euer Schal heute legal ist, könnt ihr hier nachsehen: www.schal-legal.com 

 

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Alma, Zadic, Politikerin, Liste Pilz, Feminismus
Dürfte nicht einfach sein als...
Kickl, Konzentriert, Kasernen
In der gestrigen Pressekonferenz sprach...
Iran, Flagge
Sozialkürzungen, rechts abbiegen bei...

Anmelden & Mitreden