3 Min mit Stefan Petzner

04. September 2012

 

 

 

Er ist einer der schrägsten Vertreter der österreichischen Politszene. Stefan Petzner war schon mit 23 Haiders Pressesprecher, fährt auch mal ohne Führerschein und trinkt seinen Kaffee lieber am Brunnenmarkt als am Wörthersee.

 

 

biber: Herr Petzner, Sie haben das Deniz-Cafe am Brunnenmarkt für unser Interview ausgesucht. Warum?

Petzner: Ich wohne seit meinem Einzug in den Nationalrat 2008 im Haus gegenüber und das ist mein Stammcafe. Ich bezeichne es gerne als mein zweites Büro. Besonders wenn ich kreativ arbeiten möchte, brauche ich Menschen um mich.

Menschen finden Sie auch woanders.

Am Brunnenmarkt ist immer was los. Ich bin bewusst hier her in einen "Ausländer-Bezirk" gezogen, um zu sehen, ob die Klischees über Türken wirklich stimmen.

Und?

Viele Vorurteile bestehen völlig zu Unrecht. Wobei: Türke ist nicht gleich Türke. Es gibt ja noch Kurden und Aleviten. Ich rede auch gerne mit iranischen, ägyptischen oder afghanischen Taxifahrern, weil ich die persische Kultur  und Mentalität einfach mag. (Petzner fährt oft Taxi weil er zwei Mal ohne Führerschein erwischt wurde - nachdem er ihn wegen Schnellfahrens abgeben musste)

Haben sie auch türkische Freunde oder lassen Sie sich nur von ihnen kutschieren?

Ich habe viele ausländische Freunde: Iraner, Türken, Afghanen, Serben... Und ein Gastronom, mit dem ich plane ein Lokal zu eröffnen, ist Türke. Ich möchte seinen Namen nicht verraten, dafür das angedachte Design: Stylisch und jung, so wie das „Freiraum“ in Wien etwa.

Bereuen Sie etwas aus ihrem Leben? Stichwort „Saualm-Affäre“ (Sonderanstalt für „verdächtige“ Asylwerber in Kärnten. Petzner war damals Pressesprecher von Jörg Haider)

Dinge wie Reue und Schuld sind unnützes Zeugs. Wir haben mit Haider das Projekt "Saualm" gestartet, das Wort "Sonderanstalt" hab ich erfunden. Beides find ich in Ordnung. Man muss zu seinem Handeln und Tun einfach stehen.

Haben Sie Angst vor Frank Stronach?

Stronach wird überschätzt. Er ist ein guter Unternehmer, leider schon bissi senil. Erinnert mich an Dinkhauser, der 2008 nicht mal den Einzug ins Parlament geschafft hat.

Sonnenbrille, Solarium, Chelsea Boots. Wie lange brauchen Sie morgens im Bad?

Das Optische ist mir sehr wichtig. Meine Kleidung ist auch ein Statement und bewusst gewählt. Jung, locker, lässig. Bis ich da morgens fertig bin, vergehen schon eineinhalb Stunden im Bad. (Jetzt ist klar, warum Petzner mit 45 Minuten Verspätung zum Interview erschien)

 

Wer ist er:

Name: Stefan Petzner

Beruf: Stv. Klubobmann des BZÖ

Wurzeln: Laßnitz, Steiermark

Alter: 31

Besonderes: Geht oft in die Jugodisco „Balkanstar“ in Klagenfurt - als einziger Ausländer, wie er betont.


 

 

 

Von Amar Rajković und Amelié Chapalain (Foto)

 

 

Bereich: 

Kommentare

 

Einen Stefan Petzner treffen - das passiert ja nicht alle Tage. Find ich gut dass er sich die 3 Min genomment hat. Hätte mir noch eine extra MInute für prekäre Fragen gewünscht.

 

Mehr Fragen kann man immer stellen. Wobei du die Antworten auf deine Fragen in allen anderen größeren Medien zigfach schon lesen konntest (Saualm, Gorbach, Hypo etc.). Oder welche "prekären" fragen meinst du?

 

über politische dinge kannst du täglich in anderen zeitungen lesen.

Ich finde es gut dass man den Mensch Petzner ein bisschen besser kennengelernt hat. 

 

Stimmt alles. Ich will hier ja auch lieber was Privates Lesen. Und die Antworten auf meine Fragen kann ich nicht in allen anderen größeren Medien lesen...An den gestellten Fragen ist ja nichts auszusetzen. Die Extraminute würde ich so nützen: warum gerade einen Delfin (?) als Tattoo, wie ist es so den ganzen Tag auf Twitter rumzuhängen und sich nonstop beleidigt zu verteidigen und wie stehts um die Schmetterlinge im Bauch. Sowas halt. Wenn schon, denn schon :)

 

die Sache mit dem Delfin als Tattoo ist abgelutscht, selbst in Schalkos Satire "Weiße Nacht" findet sie Erwähnung und die Frage nach der sexuellen Orientierung lässt Petzner gewohnt kalt. Er geht nicht auf sie ein..

 

gelungenes 3-minuten interview!

 

ja der liebe petzi bär...und wie lieb erst seine familie ist :DDD

 

 

Ich will aber keine Rechtspopulisten privat kennenlernen!!!!!!!!! Ich will im biber überhaupt nicht so anbiedernde Scheiße lesen!!!!!!

"einen eher technischen Zugang zur Saualm, habs vermarktet". WTFF?!?!?!?!?!!!!

 

Was soll hier bitte anbiedernd sein, bitte um beispiele!

ich liebe kritik, ich stehe auf kritik viel mehr als lob. aber nur mit oida, wtf und scheiße komm ich nicht weiter.

lg

Das könnte dich auch interessieren

Foto: Franziska Liehl
Ex-Austrias-Next-Topmodel-Kandidatin...
amaaena,modedesignerin
Anna Antenete Hambira ist Creative-...
Esra Özmen
. (C)Zoe Opratko Esra Özmen hört...

Anmelden & Mitreden

4 + 13 =
Bitte löse die Rechnung