Jedi für eine Runde

Es sind gute Zeiten für Star Wars Fans. Der Battlefield-Macher Dice bringt den Krieg der Sterne ins Wohnzimmer. Ob die Macht mit den Entwicklern war?

Star Wars Battlefront bringt die wichtigsten Schlachten der vergangegen Filme auf die heimische Konsole. Wahlweise als böser Darth Vader oder als guter Luke Skywalker dürfen wir mit imperialer bzw. Rebellenunterstützung Basen einnehmen und verteidigen, mit dem Millenium Falken fliegen und mit dem AT-ST herumtrampeln.

Battlefront, ich bin ein Vater!

Battlefront kann die Verwandschaft mit Battlefield nicht abstreiten. Und das ist gut! Nicht umsonst ist Battlefield 4, Jahre nach der Veröffentlichtung eines der beliebtesten Multiplayer-Spiele auf der Konsole. Der Entwickler Dice hat konsequent die spassigsten Elemente in Battlefield eingearbeitet. Verzichtet wurde auf die riesige Auswahl von freispielbaren Waffenerweiterungen aus Battlefield. Das macht das Spiel übersichtlicher und auch für das jüngere Publikum einfacher zu verstehen.  Andererseits ist es bei Star Wars relativ wurscht, welchen Blaster man gerade verwendet. Hier hat man sich auch an den originalen Filmen orientiert und das trägt zum authentischen Feeling viel bei.

sw2

Zusammen mehr Spaß

Bei den Spielemodi hingegen wurde nicht gespart. Wir haben die Möglichkeit online gegen menschliche Gegner zu spielen, oder Missionen aus dem Star Wars Universum zu spielen. Das schöne an den vielfältigen Missionen ist die Möglichkeit, zu zweit auf einer Konsole im Split-Screen zu spielen. Entweder miteinander im Koop-Modus, oder gegeneinander. So kann der kleine Bruder als auch die geekige Freundin mitspielen und muss nicht grantig danebensitzen.

sw5

Viele Spielmodi online

Online geht - wie erwartet - die Post ab. Ganze neun Spielmodi sorgen für Abwechslung. In "Heldenjagd" muss zum Beispiel ein Filmheld, z.B Luke Skywalker gefangen genommen werden. Bei "Walker Angriff" muss ein Angriff der vierbeinigen Kampffahrzeuge verhindert oder erfolgreich durchgeführt werden - je nach dem, für welche Seite man sich entscheidet. Mein Lieblingsmodus ist der Luftkampf zwischen Rebellen in ihren X-Wings gegen TIE-Fighter.

sw3

Nach gewonnene Runden erhalten wir Credits, die wir in neue Ausrüstung und in verschiedenen Outfits investieren können. Auch Waffen werden freigeschaltet: mit der Zeit können wir auf Thermaldetonatoren oder schnellfeuer Blastergewehre zurückgreifen. Verschiedene Visieraufsätze und Schalldämpfer gibt es aber keine.

Atmosphärisch Top

Egal ob auf Hoth, Tatooine oder Endor - die Landschaft und die Spiele sehen fantastisch aus. Nie war man dem Star Wars Universum näher als in Battlefront. Wenn dann noch die wirklich erstklassige Filmmusik von John Williams entgegendröhnt, geht das Herz eines jeden Jedi auf.

sw4

Keine Kampagne, keine Spoiler

Eine klassische Einzelspieler-Kampange fehlt im Spiel. Die Missionen sind zwischendurch nett, haben aber keine zusammenhängende Story. Dadurch besteht auch nicht die Gefahr, über das Spiel verfrüht Infos zum neuen Star Wars zu bekommen. Battlefront handelt konsequent von der "alten" Trilogie, also wird nichts über die Story in Episode 7 verraten. 

Kaufempfehlung? Für Fans ja!

Wer sich für Episode VII: Das Erwachen der Macht einstimmen möchte ist hier bestens bedient. Alle, die in Battefront einen Nachfolger von Battlefield sehen, sollten lieber noch abwarten. Battlefront ist weniger komplex als Battlefield und macht dadurch mehr Spaß. Man muss hier nicht Level 59 sein um eine brauchbare Wumme in der Hand halten zu können. Alle anderen müssen tief in sich gehen und eine Verbindung zur Macht herstellen. Ohne Star Wars Affinität macht das Spiel auf lange Sicht keinen Spaß.

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Bratislava Castle
von Lidiia Akryshora Es ist aktiv und...
Europas High-Tech Schule in Transdanubien
Die Business Academy Donaustadt, die...
Virtual Reality erobert Wien
VREI ist die erste Virtual Reality...

Anmelden & Mitreden