Warum stehe ich auf Männer, die wie mein Vater sind?

Der Vater unserer Autorin am Bahnhof in Sofia, Bulgarien
Der Vater unserer Autorin am Bahnhof in Sofia, Bulgarien
 

Ein Kommentar unserer Praktikantin, die anonym bleiben möchte.

Während ich zur U-Bahn Station laufe, erblicke ich einen Jungen in einem Cafe auf der anderen Straßenseite. Schwarze Haare, hellere Haut, groß. Äußerlich entspricht er genau meinem Typ Mann. Er schaut zurück. Peinlich berührt drehe ich meinen Kopf weg und gehe schnell die Treppen der Station hinunter. Zwei Minuten später denke ich immer noch darüber nach, an wen mich der Unbekannte, in den ich für einige Sekunden verliebt war, erinnert. Plötzlich weiß ich es – er erinnert mich an meinem Vater. Ich wollte es mir lange Zeit nicht zugestehen, dass ich auf Männer stehe, die meinem Vater ähneln. Aber wenn ich darüber nachdenke, finde ich in jedem Freund, den ich bis jetzt hatte, mindestens eine Eigenschaft von meinem Vater. Schon mein allererster Freund aus Schulzeiten war dunkelhaarig und groß wie er. Bei meiner zweiten Beziehung war es dann nicht nur das Aussehen, sondern viel mehr: Er hatte den gleichen Geschmack beim Essen, war extrem sparsam und gab mir immer komische Spitznamen. Genau wie mein Vater.

Verblüffend ähnlich!

Mit meinem letzten Freund traf ich richtig ins Schwarze. Vom Gesicht erinnerte er mit seinen grünen Augen, großen Lippen und schwarzen Haaren so sehr an meinen Vater. Vom Charakter war er auch ähnlich – immer so ruhig und sparsam an Worten. Diese Eigenschaften brachten mich immer an den Rand des Wahnsinns. Dafür war er aber sehr sorgsam. Immer wenn er zum Supermarkt ging, kaufte mir eine Tafel Schokolade. Zur großen „Überraschung“ war das genau die gleiche Schokolade, die mir mein Vater früher gekauft hat. Die Ähnlichkeit zwischen den beiden war verblüffend. Sogar meine Mutter war auch dieser Meinung, als sie ein Foto von meinem neuen Geliebten zum ersten Mal sah: „Ach, aber er ähnelt so sehr deinem Vater“, meinte sie. Nur Papa wollte es nicht zugeben. Wahrscheinlich war mein Freund für ihn immer der Dieb, der ihm sein „kleines Mädchen“ wegnehmen wird. Oder zumindest stellte ich es mir so in meinem Kopf vor.

Ich habe mir viele Gedanken darüber gemacht, warum ich auf Männer stehe, die meinem Vater ähneln. Es gibt zwar eine psychologische Erklärung dafür: der Vaterkomplex, oder auch Elektrakomplex genannt. Frauen suchen sich Partner, die in ihrem Aussehen, oder Verhalten ihren Vätern ähneln. Die Gründe dafür können unterschiedlich sein. Einerseits kann sich dieser Komplex als Folge einer nicht zufriedenstellenden Beziehung mit dem Vater entwickeln. Dabei versuchen Frauen diese fehlende emotionelle Nähe mit einem Partner ähnlich ihres Vaters zu kompensieren. Andererseits aber kann auch eine gute persönliche Beziehung mit dem Vater zur Entwicklung dieses Komplexes führen. Mädchen wachsen mit dem Vorbild ihres Vaters auf und das prägt ihre Einstellungen gegenüber ihrem zukünftigen Mann.

Ich will so einen Mann heiraten!

Ich führe meinen Vaterkomplex auf eine Kindheitserinnerung zurück. Als ich klein war, habe ich immer alte Fotos meiner Eltern angeschaut. Ich erinnere mich an ein bestimmtes Foto von meinem Vater. Er wurde von meiner Mutter am Bahnhof in Sofia fotografiert – frisch verliebt, kurz nachdem er meiner Mutter gesagt hat, dass er sie heiraten will. Ich konnte es kaum glauben, dass er so hübsch war. Auf dem schwarz-weißen Foto sah er wie ein Schauspieler aus: seine Haare waren lang, sein Gesicht war damals noch sehr schmal und sein Blick – wie ein Filmstar eben. Ich dachte mir damals: ich will einen Tag so einen Mann heiraten. Heute klingen diese Gedanken sehr kindisch. Aber ich muss es zugeben – das sechsjährige Ich hatte vollkommen Recht. Auch unbewusst suche ich die Eigenschaften meines Vaters in jedem Partner. Ich wünsche mich jemand, der so klug, sorgsam und humorvoll ist. Auch wenn er manchmal wenig spricht und mich mit seinem Verhalten verrückt macht. Hauptsache ist, dass er mich liebt. Wenn auch niemals so sehr wie mein Vater. 

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Foto: Privat
Ein Leben lang hat sie hart gearbeitet...
Foto: Marko Mestrovic
Der Kleidungsstil der aussichtslosen...
Der Vater unserer Autorin am Bahnhof in Sofia, Bulgarien
Der Vater unserer Autorin am Bahnhof in...

Anmelden & Mitreden