Afghanistan sicher? Guter Witz!

14. August 2018

20180810_pd2261.lr_.jpg

Ghazni, Afghanistan
AFPTV / AFP / picturedesk.com

"Für die FPÖ ist Wien eine unsichere und Kabul eine sichere Stadt", dieser Tweet fällt mir immer dann ein, wenn über kriegerische Handlungen aus dem Land am Hindukusch berichtet wird. Und wenn schon Afghanistan es in die Schlagzeilen schafft, dann weiß man sofort: Ok, die "stinknormalen" Selbstmordattentate erregen kaum mehr Aufmerksamkeit auf dem westeuropäischen Radar, da muss schon was Schlimmes geschehen sein.

Wie z.B. der Fall einer ganzen Stadt. Ghazni im Osten des Landes ist in den letzten Tagen Schauplatz von wilden Straßenkämpfen. Die Taliban fielen von mehreren Seiten vor ca. einer Woche in der historischen Stadt ein. Sie kappten Telefonleitungen, zerstörten Fernsehantennen, töteten über 100 Sicherheitskräfte und viele unschuldige Zivilisten. Die Regierung wirkt unkoordiniert und überfordert. Während Regierungssprecher verkünden, man habe alles unter Kontrolle, kontern die Taliban mit Dementi und Gegenoffensive. Chaos pur, dicke Rauchschwaden liegen über der Stadt, Kugeln pfeifen im Wind. 

Mir fällt ein Bekannter ein, der aus Ghazni stammt. Er lebt in Wien und beklagt die falsche Wahrnehmung der österr. Behörden, die in negativen Asylbescheiden gipfelt. Dazu schreibt er auf FB: 

#PRAYFORGHAZNI 
Das ist die Stadt wo ich geboren bin (nämlich Ghazni, eine der ältesten & schönsten Stadt in Afghanistan)!
In die letzten 3 bis 4 Tagen haben die Taliban die ganze Stadt zerstört und verbrannt!
Es ist jetzt nur noch eine verhinderte Stadt mit zahlreichen Toten Leichen geblieben sonst nichts mehr

Es hat ca. 15 Jahren gebracht bis unser Vaters , Großvaters und die älteren unsere Stadt aufgebauen können, aber für die Taliban hat es nur 3 Tage gedauert bis sie alles wieder zerstören!
Also es wundert mich ob noch Europa bzw. Österreich Afghanistan als sicheres Land bezeichnet , ein Land indem es täglich mehr als 100 Tote und verletzte Zivilisten gibt.


Lieber Freund, ich hoffe, dass es deiner Familie den Umständen entsprechend gut geht und du eines Tages in ein sicheres Afghanistan zurückkehren kannst. Und ich schäme mich für jeden Politiker, der behauptet, Afghanistan sei sicher. Das ist genauso absurd, wie die Behauptung, Wien habe ein Sicherheitsproblem.

Blogkategorie: 

Kommentare

 

der strengen Einwanderungsvorschriften von den USA, Kanada oder Australien bleibt den Migranten aus Nahost und Afrika nur die Einwanderung in die reichen europäischen Staaten übrig.

Das könnte dich auch interessieren

BLAB
Was Frau bewegt Zeig mir dein Insta-...
toto
„Die Leiden des jungen Todor“ Von...

Anmelden & Mitreden