Corona-Aufklärung: So muss Video

30. März 2020

In turbulenten Zeiten wie diesen wird der Wunsch nach jemandem, der alle relevanten Infos und Nachrichten zusammenfasst, groß. Ein fünfminütiges Video, wie zum Beispiel dieses von Terra Mater, kann dieser jemand sein und Überblick verschaffen.

Corona, Erklärvideo, Screenshot
Screenshot: Terra Mater YouTube

In dem Video wird erklärt, inwiefern Social Distancing die Zahlen der Infizierten beeinflusst und warum alle Zuhause bleiben sollten. Videos wie dieses Erklärvideo sind wichtig. Nicht nur, weil sie nett anzusehen sind, sondern auch weil sie Orientierung in turbulenten Zeiten bieten. Dabei sind Erklärvideos nicht nur für Personen, die wenig Zeit haben hilfreich. Sie sind vor allem für die jüngere Generation interessant, denn sie zeigen, dass man heutzutage keine dicken Wälzer mehr lesen muss, um sich auszukennen.

Die Art und Weise wie wir Informationen konsumieren hat sich durch das Internet und die Sozialen Netzwerke verändert. Während früher Zeitungen gelesen wurden, konsumieren Jugendliche heute ihre Nachrichten oftmals lieber über Podcasts und Videos. Videos und Podcasts sind dabei unter anderem deshalb so attraktiv für Jugendliche, weil sie meistens in einer einfachen und klaren Sprache verfasst werden. Man muss also keine geschwollenen Begriffe nachschlagen, um zu verstehen was passiert. Dabei folgen vor allem die Erklärvideos oftmals dem Prinzip des Küchenzurufs. Das bedeutet, dass die Dinge einfach so erklärt werden, wie man sie auch seinem Freund oder seiner Schwester erklären würde: gut verständlich. Damit wird Zeit gespart und auch das macht die Videos für Jugendlichen attraktiv. Durch die Sozialen Netzwerke hat sich nämlich nicht nur das Format der Nachrichten verändert, sondern auch die Länge, beziehungsweise die Kürze, der Informationen. Twitter ist mit seinem Limit von 280 Zeichen das beste Beispiel dafür, dass heutzutage die Würze in der Kürze liegt. Und um in diesem Sinne alles kurz zusammen zu fassen: Erklärvideos haben nicht nur nette Grafiken, sondern bringen Informationen gut verständlich auf den Punkt. Und noch kürzer: Erklärvideos sind toll.

 (Natürlich gilt – wie sonst auch: Die Quelle der Videos und somit der Informationen muss vertrauenswürdig und seriös sein).

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Anmelden & Mitreden