"Awakening Austria" - Ich war dabei

17. Juni 2019

Unsere Redakteurin war drei Tage lang auf dem „Awakening Austria“-Event in Wien. Neben dem Auftritt von Altkanzler Sebastian Kurz standen Teufelsaustreibungen und Tumor-Heilungen an der Tagesordnung. 

Exorzismen wie im Horrorfilm und Spendenaufrufe im sechsstelligen Bereich: Die christliche Großveranstaltung „Awakening Austria“ hat in Wien weit mehr getan als für unseren Altkanzler zu beten. Umgeben von 10.000 Menschen, die ihre Hände in den Himmel streckten und nach Jesus riefen, versuchte ich drei Tage lang in die Welt von radikalen Christen einzutauchen. 

Awakening Austria
Foto: Anna Jandrisevits

Glauben für Geld

Mit einem Standard-Ticket für 10€ schleuste ich mich von Freitag bis Sonntag unter die religiöse Menschenmenge, sprach mit streng gläubigen Christen und hörte mir Vorträge von Missionaren an. Bei den etlichen Heilungen und Wiedergeburten wurde Gott gedankt und dieser Einsatz sollte mit Geld entlohnt werden. Mitarbeiter gingen immer wieder mit pinken Eimern durch die ausverkaufte Halle, man sollte den ganzen Inhalt seiner Geldbörse geben oder seine Kreditkartennummer aufschreiben. Alles für Gott, versteht sich. 

scharfe Post abonnieren

Awakening Austria
Foto: Anna Jandrisevits

Der Messias

Nachdem Dämonen verjagt und taube Ohren geöffnet wurden, war der Auftritt des ehemaligen Bundeskanzlers Sebastian Kurz, der wie ein Messias mit kreischendem Jubel empfangen wurde, nur die Spitze des Eisbergs. Kurz bedankte sich bei den Menschen für ihren Einsatz in der Gesellschaft, im folgenden Gebet dankte man Gott für die Weisheit und das große Herz des Altkanzlers. An Skurrilität war dieses Ereignis fast nicht zu übertreffen – wären da in den vorherigen Tagen nicht etliche Exorzismen, Homophobie und Bekehrungen passiert. Man darf gespannt sein! 

Die ganze Reportage zu „Awakening Austria“ erscheint in der kommenden biber-Ausgabe Anfang Juli.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Der Ausblick aus deinem neuen Büro
Suchst du eine coole Location für dein...
.
von Emir Dizdarevic Heute möchte ich...
Femme DMC
Hip Hop ohne Sexismus, ohne Homophobie...

Anmelden & Mitreden