"Benimm dich wie ein Mann!"

09. März 2019

Ja ich weiß, Frauenwelttag war gestern aber ich habe mich immer schon zu den Spätzündern gezählt. Diese Zeilen will ich auf alle Fälle los werden!

Ich bin ein Mensch voller Emotionen und teile diese gerne. Ich war laut Personen in meinem Umfeld nie ein gewöhnlicher Junge. Doch alleine das niederzuschreiben bereitet mir Kopfschmerzen. Denn was soll das heißen - gewöhnlicher Junge? Heute weiß ich, das muss ich nicht sein! Niemand hat die Aufgabe mich zurechtzurücken. Ich bin in Ordnung, wie ich bin. Wenn ich das Bedürfnis habe zu weinen, dann will ich weinen. Wenn ich das Bedürfnis habe herumzuzicken dann lasst mich doch fünf Minuten rumzicken. Solange ich mir treu bin ist, alles gut.

Nur einen Satz möchte ich bitte, bitte nicht mehr hören. „Benimm dich doch wie ein Mann!“ Wie soll man das verstehen? Früher habe ich mich immer erschrocken, wenn das jemand zu mir gesagt hat. Als ob ich etwas angestellt hätte. Heute ärgert mich dieser Satz, weil ich weiß, dass mich diese Aussage als Kind und Jugendlicher oft eingeschränkt hat bei dem Versuch, ich selbst zu sein. Wenn ich meinen Emotionen freien Lauf lasse dann bin ich also kein Mann mehr? Soll mir recht sein! Wenn das wirklich der Fall ist, möchte ich ab heute eine Frau sein. Ich will mich spüren! Ich will lachen, weinen, schreien, durchdrehen wann immer es mir recht ist. Ich möchte mich nicht verstellen, und jedem zeigen dass ich als Frau Eier in der Hose habe und zu meinen Gefühlen stehe. Schaut mich an! Die wunderschöne Frau voller Emotionen.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Abtreibung und glücklich – darf man...
Plakat
von Lisa Kiesenhofer „Kleine Germanen“...
Benno Bengesser (links) und Aitor Lopez de Alda (rechts) (c) Marko Mestrovic
Nach dem Vorfall an der HTL Ottakting...

Anmelden & Mitreden