Der perfekte Makel

06. Juni 2016

Besonders schick an diesem neuen Kanzler ist ja, dass er so tadellos neu ist. Einfach alles kann in ihn hineinprojiziert werden. Ich vom Lifestyle-Ressort tu dies selbstverständlich auch - allerdings „oberflächlich“. Er erscheint mir eitel. Was jetzt bitte nichts Negatives ist, mit dem neuen Kanzler will ich es mir nicht gleich verscherzen. Nein, Eitelkeit ist eine lebensnützliche Eigenschaft. Wer keine gelben Zähne mag, raucht nicht, wer kein aufgedunsenes Gesicht mag, trinkt nicht und wer keine vorzeitigen Falten will, schmiert sich mit Sonnencreme ein. Eine Freundin war letztens ganz verzweifelt über die ungesunde und extrem fleischlastige Ernährung ihres Freundes. Davon und von dem täglichen Bierchen bekäme er Pickel. Aus Ayurveda-Perspektive hat sie natürlich Recht. Aber da der Freund die Dönerplatte der Ebenmäßigkeit vorzieht, genießt er sein Leben munter weiter. Sympathisch, aber eben nicht perfektionistisch wie unser neuer Kanzler. Der, das sieht das Lifestyle-Auge gleich, isst grünes Gemüse. Schlank, glatt und frisch im Gesicht tritt er im Maßanzug vor die Kamera und spricht mit weißen Zähnen klare und gesunde Worte. Das mag am guten „Kern“ liegen, aber auch an Eitelkeit. Top ankommen, von außen wie innen, ist vielleicht ein perfekter Makel.   

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Arzt, Metoo, Manipulation
Sexistische Witze, unerwünschte...
Hakan Gördü
Hakan Gördü ist Vorsitzender der Liste...
ANTM, Taibeh, Fashion, Fotostrecke, Ball, Walzer
Turban statt Krönchen. Ramtamtam… Im...

Anmelden & Mitreden