Ein Stück vom Himmel für Influencer?

09. August 2019

Sie essen jeden Tag top angerichtetes Porridge, Superfruits und Avocado zum Frühstück, sie machen am Vormittag Sport in Nike-Klamotten, zeigen uns bei ihrer Abendroutine gesponsorte Drogerieprodukte. Manch einer könnte meinen, Influencer bekommen die Sterne vom Himmel geholt. Und jetzt auch noch den Mond?


Erst gestern, am 08.08.2019, berichtet unter anderem die Neon Redaktion von diesem eher peinlichen Reinfall:  Der YouTuber Josh Pieters, geht mit seinem Freund Kieselsteine shoppen und verteilt sie in durchdachter Verpackung mit Karte an 40 britische Influencer*innen. Einige fallen daraufhin auf den Mondsteinprank rein und halten den grobkörnigen, steinigen Sand aus dem Baumarkt für ein Stück vom Himmel. Die Unwissenden glauben ein Geschenk des National Space Centers bekommen zu haben, das sie natürlich online ihrer Community zeigen mussten. "I have a piece of the moon!", schreien die stolzen Besitzer eines Mondstücks ganz erfreut in die Kamera, halten den Kieselstein in die Höhe und lesen den beigelegten Brief vor. Auch der Influencerin Louise Thompson ist die Begeisterung förmlich ins Gesicht geschrieben:

Instagram, Influencerin
Screenshot von futurezone.at

Superheld der Instawelt

Früher waren es Superhelden, heute sind es die Influencer. Mit diesem relativ neuen Beruf scheinen sie die Vorbilder der jungen Generation zu sein. Eine Abonnenten- oder Followeranzahl, die meist mindestens 100k überschreitet, ist für sie scheinbar trotzdem nicht Grund genug, sich über die Sachen, die promotet werden, genügend zu informieren.

Auch unrealistische Lebensvorstellungen auf Instagram zu verbreiten, scheint eine große Vorliebe der neuen Stars zu sein. In dem Sinne macht die Facebook Page Perlen des Influencer-Marketings Menschen auf die seltsamen Posts aufmerksam: Beine auf dem Bett rasieren, Roadtrip mit lebensgroßem Teddybären, genauso normal wie Weihnachten oder eine Schneeschuhwanderung in Lingerie??

Marketing, Posting, Influencer
Screenshot Facebook: Perlen des Influencer-Marketings
Marketing, Posting, Influencer
Screenshot Facebook: Perlen des Influencer-Marketings

Dass erfolgreiche Influencer pro Post so einiges an Geld in die Tasche stecken, ist Vielen nicht mehr neu. Bei den teilweise frechen Summen an Bezahlung und einer so großen Reichweite, die vor allem den Alltag unsere Jüngsten beeinflusst, könnte man sich von einigen definitiv mehr Qualität, Recherche und Realität wünschen. Denn dann würden uns in Zukunft auch Postings über Mondfragmente, die in Wahrheit aus dem Bauhaus sind, erspart bleiben.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Seit Anfang Juli befindet sich das...
Der Ausblick aus deinem neuen Büro
Suchst du eine coole Location für dein...
.
von Emir Dizdarevic Heute möchte ich...

Anmelden & Mitreden