Endlich: Freedom from choice

10. Juli 2021

Seit dem Beginn der Pandemie ist der Begriff „Streaming-Fatigue“, zu Deutsch „Streaming-Müdigkeit“ immer weiter auf dem Vormarsch. Jeder, der ein Abo bei Netflix oder Amazon Prime hat, kennt bestimmt dieses Gefühl: Das Angebot ist einfach zu groß, was soll ich denn überhaupt schauen? Und alle, die in Beziehungen sind, und gemeinsam mit dem Partner einen Film aussuchen müssen: Ich kenne euren Schmerz nur zu gut. Gegen dieses Überangebot an Filmen und der nahezu belastenden „freedom of choice“ habe ich die Plattform „Mubi“ für mich entdecken können. Übrigens auch empfohlen von Menschen aus der Filmbranche, die ich zu Interviews treffen durfte. Ob Kultfilm oder Arthouse-Newcomer – ein begrenztes aber sich ständig erneuerndes Angebot an Filmen und Features lässt das Auswählen viel leichter fallen. Auch internationale Filme, die einem sonst nicht unterkommen würden, lassen sich bequem mit der Streamingplattform entdecken. Das ist definitiv die 10 Euro im Monat wert, glaubt mir!

el-azar@dasbiber.at

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Aleksandra Tulej
Aleksandra Tulej und Soza Al Mohammad...
Wohnprotest Rotterdam
Foto: Emiel Janssen In den...
Nedad Memic
Das Balkanland befindet sich seit...

Anmelden & Mitreden

7 + 2 =
Bitte löse die Rechnung