Event-Tipp: Bea Johnson in Wien. Gegen die Vermüllung der Erde.

16. September 2016

Bea Johnson, DIE Zero-Waste-Ikone schlechthin, kommt am 21. September nach Wien. Im Rahmen von „Zero Waste – Bright Future“ wird sie live bei einem Vortrag im Gartenbaukino zu sehen sein. Im Anschluss daran wird der preisgekrönte Dokumentarfilm TOMORROW (FR 2015) gezeigt.

 

Abfall so weit das Auge reicht

In Österreich wurden im Jahr 2015 pro Kopf (!!!) fast 600 kg Abfall produziert, wovon die Hälfte wiederverwertbar gewesen wäre. Weltweit werden jeden Tag 3,5 Millionen Tonnen Müll produziert – Tag für Tag. Bis 2025 soll sich diese Zahl sogar verdoppeln. Höchste Zeit, um der Vermüllung unseres Planeten den Kampf anzusagen.

Zero Waste – Zero Problems

Die Zero-Waste-Ikone Bea Johnson, eine französischstämmige Amerikanerin, hat es sich zur Aufgabe gemacht, müllfrei zu leben. Der monatliche Abfall ihrer vierköpfigen Familie passt in ein Einmachglas. Wie sie das macht? Darüber schreibt sie in ihrem Buch „Zero Waste Home“, das bereits weltweite Anerkennung erfahren durfte.

Zero Waste; Bea Johnson
Foto: Bea Johnson

American Dream

Nachdem Johnson von der französischen Provinz in die USA ausgewandert war, lebte sie mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen den amerikanischen Traum – großes Haus, große Zimmer, viel „stuff“. Kurz gesagt: Je mehr, desto besser. Doch irgendwann machte es plötzlich Klick. Ihre Familie begann sich über Nachhaltigkeit zu informieren und startete ein Leben weg von Verpackungsmaterial hin zu Umweltbewusstsein.  „Es gab Momente, da trieb ich es zu weit. Ich stellte meine eigene Butter her, meine eigene Seife, Sojamilch, Käse – ich machte alles selber. Das war jedoch sehr kostspielig und zeitintensiv. Jetzt mache ich nur noch die Dinge selber, die ich nicht unverpackt kaufen kann wie zum Beispiel Make-up oder Zahnpasta“, erinnert sich Johnson zurück.

Vortrag im Gartenbaukino

Alle Interessierten können Bea Johnson diesen Mittwoch live erleben. Die Frau, die bereits Tausende inspirieren konnte, wird ab 19:00 einen Vortrag im Gartenbaukino Wien halten und im Anschluss für Publikumsfragen zur Verfügung stehen. Im Mittelpunkt steht der Diskussionspunkt, wie jeder einzelne aktiv werden kann und bewusst mit Ressourcen umzugehen lernt. Gehostet wird die Diskussion von der österreichischen Bloggerin dariadaria. aka Madeleine Alizadeh. Im zweiten Teil des Abends wird der Dokumentarfilm TOMORROW (FR 2015) von Mélanie Laurent und Cyril Dion gezeigt, der inhaltlich auf den Vortrag Bezug nimmt und weitere Denkanstöße und Perspektiven auf das Thema eröffnen soll.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Foto: Zoe Opratko
Der jüngste Vorfall, bei dem...
jad, flucht
Als ich die Bilder des niedergebrannten...
Jad Turjman
Unser Autor Jad Turjman hat den...

Anmelden & Mitreden