Flüchtlinge kommentieren Hasspostings

10. Februar 2016

Die Nichtregierungsorganisation „amira“ hat ein YouTube Projekt gestartet, in dem geflüchtete Menschen auf Hass-Kommentare gegen Flüchtlinge reagieren. Angesprochen wurden vier Jugendliche zwischen 17 und 25 Jahren, die hauptsächlich mit Humor reagierten. Die Aktion sorgt für Unterstützung, aber auch für Aufregung. Auf derstandard.at, wo auch über diese Aktion berichtet wurde, findet man weitere Kommentare, die eher kritisch mit der ganzen Situation umgehen. Ein User schreibt: "Unter anderem wäre begrüßenswert, würde es vielen Flüchtlingen gut anstehen, das Gastrecht nicht mit Füßen zu treten…“. Man hat sich schon daran gewöhnt, dass die Flüchtlingskrise unterschiedlich wahrgenommen wird. Das Video wurde schon über 30.000 Mal angeklickt und 310 Mal geteilt. Unter dem Hashtag #oargepostings sollte die Aktion weiterverbreitet werden. Wir denken, dass es eine schöne Initiative ist. Darüber hinaus: Wenn man sich die Flüchtlinge auf dem Video anschaut, sieht man dort absolut normal aussehende junge Menschen, die sich integriert haben und die Sprache beherrschen. 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Wir befinden uns mitten in einer...
Unsplash/Samantha Borges
iPads im Unterricht und Digitalisierung...
.
Wer sich für ukrainische Kunst ...

Anmelden & Mitreden

15 + 0 =
Bitte löse die Rechnung