Grunge-Mandelcrunch

14. September 2015

Die Jugend von heute ist nicht kultiviert? Im Gegenteil: Heutzutage sind scheinbar alle Künstler und bewegen sich in ganz hohen Sphären. Immer mehr Jugendliche geben sich „kultivierten“ Aktivitäten hin und plötzlich sind Tolstoi und Goethe cooler als Kanye West. Plötzlich trinkt jeder dubiose Smoothies, die 40 verschiedene Obst-und Gemüsesorten enthalten, in Hogwarts angebaut und von einem Hobbit geerntet wurden.

Plötzlich rennen alle ins Museum in einem minimal-grunge Outfit, das zeigen soll, wie kunstinteressiert und hipster sie sind. Kurt Cobain gibt dir gleich Grunge. Plötzlich sind alle Topfotografen und schießen Bilder von ihrem Septum und erstellen eine Seite auf Facebook mit originellen Namen wie „Markus Müller Photography“. Plötzlich sind sie Feinschmecker und dinieren fancy in Lokalen, wo sie eine Stange Geld hinblättern für eine schonend gegarte Karotte mit Mandelcrunch an Avocado-Safran-Saucenspiegel und einer hauchdünnen Scheibe Quinoa-Gojibeeren-Brot. Foodporn? Vielleicht für einen Hamster, aber keinen Menschen. Ich wünsche mir die alte, kindische Jugend zurück, diese neuen Hybriden machen mir Angst.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Foto: Zoe Opratko
Der jüngste Vorfall, bei dem...
jad, flucht
Als ich die Bilder des niedergebrannten...
Jad Turjman
Unser Autor Jad Turjman hat den...

Anmelden & Mitreden