Istanbul Biennial 2015

17. August 2015

  Vom 5.September bis zum 1.November lädt die alle zwei Jahre veranstaltete Istanbul Biennale Gäste in die türkische Metropole. Das Kunst- und Kulturfest findet heuer unter dem Thema „TUZLU SU: Düşünce Biçimleri Üzerine Bir Teori“ (Saltwater: A Theory of Thought Forms) statt.

  Bereits zum 14. Mal dürfen sich Kunstfreunde und Interessierte dieses Jahr über die Istanbul Biennale freuen. Das seit 1987 alle zwei Jahre stattfindende Kunst- und Kulturfest erschafft dabei im Bereich der bildenden Künste einen Treffpunkt zwischen Künstlern und ihrem Publikum. Neben den Biennalen von Venedig, Sao Paolo und Sydney gilt die Istanbul Biennial als eine der angesehensten Veranstaltungen ihrer Art. Anstelle eines Modells nationaler Repräsentation lädt sie durch eine Vielzahl an Künstlern und Projekten zu einem internationalen Dialog zwischen Publikum und Kunst. Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Konferenzen und Workshops werden an über 30 Orten auf der europäischen und der asiatischen Seite des Bosporus quer über Istanbul verteilt abgehalten.

  Alle nötigen Infos findet ihr schnell auf der offiziellen Seite der Istanbul Biennial, sowohl auf Türkisch als auf Englisch:

  http://bienal.iksv.org/tr

  http://bienal.iksv.org/en

  Diesjährige Kuratorin ist die amerikanisch-italienische Kunsthistorikerin und Autorin Carolyn Christov-Bakargiev. Die Tochter eines bulgarischen Arztes und einer italienischen Archäologin wurde in New Jersey geboren und wuchs in Washongton, D.C. auf. Sie beschäftigte sich mit und schrieb bereits umfangreich über zeitgenössische Kunst aus Europa, Amerika, dem mittleren Osten, Afrika, Asien und Australien. Besonders mit der Beziehung zwischen historischer Avantgarde und zeitgenössischer Kunst hat sich Christov-Bakargiev lange auseinandergesetzt.

  Für ausführlichere Informationen über die Kuratorin und ihr Team, werft einfach einen Blick hierauf:

  http://bienal.iksv.org/en/curators  

  Bestimmt wird die Istanbul Biennial 2015 vom Thema „Salzwasser: Eine Theorie von Gedankenformen“ (TUZLU SU: Düşünce Biçimleri Üzerine Bir Teori / Saltwater: A Theory of Thought Forms). Dabei sucht sie danach

where to draw the line, to draw upon and to draw out, through organic and non-linear forms that connect research in art with other knowledges

und tut dies auf offener See, am flachen Land sowie in den Tiefen Unterwasser. Werke von über 60 Künstlern und anderen Teilnehmern, darunter Ozeanografen, Mathematiker, Neurowissenschaftler und Geschichtenerzähler führen dem Publikum kreativ vor Augen, wie Wasser unser Leben und unsere Welt formt und bestimmt. Die Istanbul Biennial 2015 bleibt ein Muss für Kunst- und Wasserliebhaber.  

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Foto: Zoe Opratko
Der jüngste Vorfall, bei dem...
jad, flucht
Als ich die Bilder des niedergebrannten...
Jad Turjman
Unser Autor Jad Turjman hat den...

Anmelden & Mitreden