Jedi auf der Flucht

08. Dezember 2019

star_wars_jedi_fallen_ordertm_20191118233204.png

SWJ9
(c) EA / Respawn Entertainment

Ein junger Mann auf der Flucht vor dem bösen Imperium. Hemmunglos gejagt quer durch die Galaxis, muss er sich jenen Mächten stellen, die für das Ende der Jedis verantwortlich sind.

Star Wars Jedi: Fallen Order ist eine sichere Bank als Weihnachtsgeschenk. Das Spiel von Publisher EA spielt in der Zeit zwischen Episode 3 und 4. Das frisch gegründete Imperium macht jagt auf Reste der gefallenen Republik. Shocktruppen spüren ehemalige Jedi und ihre Schüler auf, um die auszulöschen. Das Setting ist also ein düsteres.

Jedi Raider

Gleich zu beginn des Spiels wird einem klar, dass es sich hier um ein Abenteuer- und kein reines Actionspiel handelt. Der Protagonist Cal hat seine Ausbildung als Jedi-Schüler nie abgeschlossen und muss viele selbstverständliche Macht-Skills erst lernen. Entsprechend zäh gestalten sich die ersten Kämpfe. Dafür ist er sehr fit: er hangelt sich an Abhängen entlang, balanciert auf Klippen und Verbindungsrohren und rutscht Abhänge hinab.

SWJ7
(c) EA / Respawn Entertainment

Ein treuer Droide

Was wäre Star Wars ohne die bunte Droidenlandschaft? In Jedi: Fallen Order wird Cal vom süßen BD-1 unterstützt, der für ihn Türen öffnet und Terminals hackt. Offensiv kann er gegnerische Droiden übernehmen und so gegen ihre ehemaligen Besitzer einsetzen.

swj6
(c) EA / Respawn Entertainment

Auch Blocken will gelernt sein

Im Unterschied zu früheren Jedi-Spielen blockt unser Protagonist nicht mehr automatisch Blasterschüsse von Gegnern. Ähnlich wie in God of War müssen Angriffe rechtzeitig durch die Betätigung der R2 Taste blockiert werden - bei gutem Timing kann man Laserstrahlen reflektieren und entfernte Gegner mit ihren eigenen Waffen bekämpfen. Durch den Ausbau der Fähigkeiten sind dann Kämpfe gegen große Boss-Gegner wie AT-ST-Walker und auch Inquisitoren möglich.

swj5
(c) EA / Respawn Entertainment

Doof gesetzte Speicherpunkte

Von Parcoureinlagen gibt es im Spiel viele: Wallrunning (ein Lieblingselement des Entwicklers Respawn Entertainment, die das auch schon in Titanfall 2 exzessiv eingesetzt haben), an Seilen hängen, an steilen Wänden entlangklettern - hier steht Cal Lara Croft um nichts nach. Allerdings verzichtet das Spiel den Spieler beim nächsten Speicherpunkt zu spawnen, stattdessen muss man häufig nervende Parcoureinlagen wiederholen.

swj3
(c) EA / Respawn Entertainment

Rätselkost

Auf seinem Abenteuer begegnet Cal dem Hologramm von Eno Cordova: dieser war einem Rätsel der Zeffo, einer alten machtsensitiven Civilisation auf der Spur. Die Rätsel auf den verschiedenen Planeten reichen dabei von "nonaned einfach" bis "häh was wollen die Developer von mir?". Schritt für Schritt tauchen wir in die Geheimnisse ein - immer auf unseren Fersen jedoch das böse Imperium

swj2
(c) EA / Respawn Entertainment

Star Wars Dezember

Als Weihnachtsgeschenk eignet sich Jedi: Fallen Order auf jeden Fall. Leider ist die Story sehr linear und wird nach einmaligem Durchspielen nicht wirklich dazu motivieren, längerfristig dran zu bleiben. Kein Mehrspielermodus macht aus dem Jedi-Abenteuer eine einmalige Sache und verkürzt die Wartezeit auf den nächsten Star Wars Film bzw. den Start von "The Mandalorian" im kommenden Frühjahr. Fans der Filme dürfen bedenkenlos zugreifen, alle anderen können auch noch bis nach Weihnachten warten.

swj1
(c) EA / Respawn Entertainment

 

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Belgrad, Proteste, polizei
Seit Dienstagabend brennt Belgrad....
Polizeigewalt
Hose runter, Hände hoch: Immer wieder...
Body Positivity
DER MANN IST DRAN. Sie haben behaarte...

Anmelden & Mitreden