Vergesst nicht auf die EU-Wahl!

24. Mai 2019

Diese Woche– die Kalenderwoche 21 –hat sich angefühlt, wie ein Jahr in Zeitraffer.

Die Formel-1-Legende Niki Lauda ist am Montag im Alter von 70 Jahren verstorben und weltweit wird um seinen Tod getrauert. Der Eiffelturm wurde evakuiert, weil ein Mann darauf emporkletterte. Sechs Stunden lang hielt er sich auf 270m Höhe am Turm fest. Über den Brexit brauchen wir erst gar nicht anfangen zu reden: Theresa May hat vor einigen Stunden ihren Rücktritt angekündigt. Da kommt auch niemand mehr mit.
Ah ja, und dann ist ja noch die ganze Affäre mit Strache, einer „Luft-Glock" und den Füßen einer Oligarchennichte.

Das Wetter war auch wechselhaft: Regen, starker Wind und besorgte Gesichter in der U-Bahn. Und obendrauf eine österreichische Regierungskrise, die alles andere überschattet hat. Heute scheint aber endlich wieder die Sonne und es ist heiß. Juhu, man bringe den Spritzwein!

(C) Anna Caterina Helm.
.

Was wir trotzdem nicht vergessen dürfen: Die EU-Wahl steht an.

Ok, ein Gläschen und Partylaune bei diesem geilen Wetter müssen sein. Aber am Sonntag solltest du dir trotzdem einen Wecker stellen. Denn das bevorstehende Wochenende ist eines der wichtigsten des Jahres. Rund 400 Millionen Europäer sind wahlberechtigt und werden in den nächsten Tagen ihre Stimmen für das EU-Parlament abgeben.  Die Niederländer haben gestern gewählt und, gegen alle Prognosen, lagen die Sozialdemokraten auf Platz eins. Auch die Briten wurden schon am Donnerstag in die Wahllokale gebeten. Ergebnisse gibt es allerdings erst am Sonntagabend.

Warum wählen gehen? Ist eh nur die EU-Wahl…

Das EU-Parlament hat insgesamt 751 Sitze*. Es ist das einzige demokratisch legitimierte supranationale Organ der Welt. Was das bedeutet? Ganz einfach: Europarlamentarier verabschieden Gesetze, die von der EU-Kommission vorgeschlagen werden und für alle 28 Mitgliedstaaten gelten. Beispielsweise hat das Parlament also entscheidend Einfluss auf wichtige Umweltgesetze, wie das Verbot von Wegwerfplastik. Die Abschaffung von Roaming-Gebühren haben wir auch dem EU-Parlament zu verdanken. Aber auch umstrittenere Gesetze, wie die Urheberrechtsreform (siehe: https://www.dasbiber.at/blog/hallo-artikel-13-kommt-jetzt-die-zensur).

Kalender
Am 26. Mai ist EU-Wahl, EUda! (C) Anna Caterina Helm

EUda, geh wählen!

Die Europawahl ist nicht nur wegen der Gesetzgebung wichtig, sondern auch weil es ein Zeichen europäischer Einheit ist. Denn was im EU-Parlament entschieden wird, betrifft uns alle.
Also, nehme dir Zeit am Sonntag und gib deine Stimme ab, denn nur so hast du Einfluss auf das was in Europa und in Österreich passiert. Sudern hilft nix!

 

*Sollte der Brexit vollzogen werden, wären es 705 Sitze.

 

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Arzt, Metoo, Manipulation
Sexistische Witze, unerwünschte...
Hakan Gördü
Hakan Gördü ist Vorsitzender der Liste...
ANTM, Taibeh, Fashion, Fotostrecke, Ball, Walzer
Turban statt Krönchen. Ramtamtam… Im...

Anmelden & Mitreden