Manchester: Premier League-Fußballer bringt seine Mutter zur Unterzeichnungszeremonie

14. Juli 2018

mancity.png

Riyad Mahrez und seine Mutter Foto: Youtube-Screenshot youtube.com
Riyad Mahrez und seine Mutter Foto: Youtube-Screenshot youtube.com
Als Riyad Mahrez seinen Vertrag mit Manchester City unterschrieben hat, war gleich fast seine ganze Familie dabei. Seine Mutter hatte der algerische Fußballstar auch neben sich. Warum nahm der muslimische Kicker zur Zeremonie seine Mutter mit?
Diese Frage haben sich auf der Welt viele Fußball-Begeisterer gestellt. Denn wir sind es bei Vertragsunterzeichnungen gewohnt, nur die betroffenen Mitglieder der Mannschaften zu beobachten. Als Titelgewinner der Fußballmannschaft Leicester vom Jahr 2016 kann Mahrez es kaum erwarten, für Manchester City zu spielen. Ein Club, der seiner Meinung nach viele Chancen anbietet. Gleichzeitig möchte er dort auch sein eigenes Können verbessern, gab der 27-Jährige im Pressekonferenz bekannt. "Ich freue mich so sehr, dass ich zu City gekommen bin, einer Mannschaft, die unter Pep Guardiola großartigen Fussball gespielt hat", sagte Mahrez.
Der moslemische Profi-Fußballer hat einen Fünfjahresvertrag unterschrieben und sich für das Trikot Nummer 26 entschieden. Wenn Spieler in der Fußball-Szene Verträge mit Teams abschließen, sind Bilder wie von Riyad nicht üblich. Aber was Mahrez tat, war eine reine Lektion für die gesamte Menschheit, die den verdienten Respekt gegenüber der Mütter schildern sollte. Denn sie sind diejenigen, die meistens für ihre Kinder immer da sind, was wahrscheinlich auch beim moslemischen Fußballer auch der Fall war. Diese Geste wurde in den sozialen Netzwerken von vielen Fußballfans auf der ganzen Welt applaudiert.
Respekt gegenüber den Eltern aufgrund islamischer Kultur?
Dass der algerische Nationalspieler sehr gut mit seiner Familie umgeht, kann natürlich auch mit der muslimischen Kultur in Verbindung gebracht werden. Denn zu diesem Thema soll es in den islamischen Hauptquellen viele Aussagen geben. Sowohl der Koran als auch der Prophet Muhammed sollen betont haben, dass man gut zu den Eltern und zu seiner Familie sein soll. Einmal soll jemand zum Mohammad (Friede sei auf ihm) gekommen und ihn gefragt haben: „O Gesandter Allahs, wen sollen wir am besten behandeln?“. Daraufhin soll er so geantwortet haben: „Deine Mutter, dann deine Mutter und dann wieder deine Mutter. Danach deinen Vater und dann deinen nächsten Verwandten.“ (Muslim) Desweiteren soll Muhammed (Gottes Friede sei auf ihm) "einst erklärt haben: "Die vollkommenensten im Glauben sind von den Gläubigen die besten an Charakter und Benehmen, und die Besten von euch sind die, die ihre Frauen am besten (behandeln). (Abu Huraira; Tirmidhi)
Vor dem Unterschreiben wurde in den Medien auch berichtet, dass der muslimischer Sportler, der einen 60 Millionen Pfund schweren Umzug hinter sich hat, mit seiner Frau und Familienmitgliedern in Manchester unterwegs waren, um den Erfolg zu feiern.
Alles was du über den algerischen Flügelspieler wissen musst
Sein voller Name ist Riyad Karim Mahrez. Riyad wurde am 21. Februar 1991 in Sarcelles, Frankreich, geboren. Sein Vater war Algerier, während seine Mutter algerischer und marokkanischer Herkunft war. Riyad verbrachte seine Ferien regelmäßig in Algerien, wo sein Vater Fußball gespielt hatte. Nachdem er vom damaligen Leicester City entdeckt worden war, brachte Riyad am 11. Januar 2014 mit seinem eleganten Spielkönnen und seiner Schnelligkeit eine Abwechslung ins King Power Stadium.  Riyad hat seine Spuren in der Leicester Mannschaft hinterlassen, die 2013/14 den Meistertitel gewann. Der algerische Star entwickelte in den Jahren 2015/16 zu einem der herausragenden Spieler Europas und erwies sich als Schlüsselarchitekt in Leicesters unglaublicher Premier-League-Titelverteidigung. Insgesamt machte er 179 Auftritte für die Füchse und erzielte 48 Tore. So war Riyads unglaublich einflussreich in dieser Saison und erhielt eine Fülle von Einzelauszeichnungen. Unter den Auszeichnungen, die er sammelte, waren Preise für den Spieler des Jahres des PFA-Spielers, den Spieler des Jahres des PFA-Fans, den Afrikanischen Fußballer des Jahres, BBC Afrikas Fußballer des Jahres, Leicester-Stadt-Spieler des Jahres, Facebook FA Premier League Spieler des Jahres, Algerischer Spieler des Jahres und der Lion d'Or Fußballer des Jahres. Sein Haarschnitt bekam in dieser Zeit auch eine wachsende Popularität und viele seiner Fans wollten seine Haare im selben Style schneiden lassen. Riyad debütierte 2014 für das algerische Nationalteam gegen Armenien und hat bisher 34 Länderspiele für sein Land absolviert und dabei acht Tore erzielt. Er vertrat Algerien sowohl bei der WM 2014 in Brasilien als auch beim Afrika-Cup 2015 und 2017. Riyad schreibt, dass sein verstorbener Vater, Ahmed, der Schlüsseleinfluss auf seine Karriere während seiner jüngeren Tage war. "Mein Vater war immer hinter mir - er wollte, dass ich Fussballer bin", erinnert er sich. Er kam zu jedem Spiel mit mir, um mir zu helfen. Er spielte für kleine Teams in Algerien und Frankreich, also wusste er, was er sagte" Mehr Infos findet ihr auf der offiziellen Seite von Manchester City.
Unterzeichnungszeremonie vom Riyad Mahrez:

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Femme DMC
Hip Hop ohne Sexismus, ohne Homophobie...
.
Strandfotos mit Cocktail unter Palmen?...
Masha Dabelka
Die russische Künstlerin Masha Dabelka...

Anmelden & Mitreden