Music ist the key – Gelungene Integration Geflüchteter

12. Juni 2019

preisverleihung.jpg

preisverleihung
Das Unternehmen Open piano for refugees durfte den Siegerpreis entgegennehmen. Foto: Cochic Photography

Sechs junge Unternehmen, die Perspektiven für Geflüchteten Menschen schaffen, waren bei der Preisverleihung der Social Start up Initiative found! nominiert. Am Dienstag hat eine Jury das Gewinnerteam gekürt.

And the winner is…

Wer aufmerksam durch Wiens Straßen schlendert, hat sicher schon einmal einen weißen Flügel entdeckt, der scheinbar random an irgendeinem Platz herumsteht. Doch dahinter steckt ein durchdachtes Konzept: Das open piano for refugees soll durch frei zugängliche Flügel an öffentlichen Orten zum Raum der Begegnung werden, an dem Sprache keine Rolle spielt. Um allen Menschen, unabhängig von Herkunft und Einkommen die Möglichkeit zu geben, ein Instrument zu erlernen, bietet das sozialen Musikinstitut DoReMi Paarunterricht an, in dem Geflüchtete und einkommensschwache Menschen mit ÖsterreicherInnen und Menschen mit stärkerem Einkommen gemeinsam musizieren und lernen. Jeder bezahlt so viel er will und kann. Mit der Idee, Menschen durch Musik zu verbinden konnte das ehrenamtliche Unternehmen open piano für refugees  die Jury des Deloitte future funds und dem Ipmact Hub Vienna überzeugen und gewann den 1. Platz.

Vom Fußballplatz in die Arbeitswelt

Der Verein Kicken ohne Grenzen ermöglicht jungen Geflüchteten die Teilnahme an kostenlosen Fußballtrainings und unterstützt den Weg ins Berufsleben. Denn auch abseits des Spielfeldes hilft der Verein den Jugendlichen dabei, ihr eignes Potential zu erkennen und einzusetzen. Genau wie Musik verbindet auch Fußballund trägt enorm zur Integration in die Gesellschaft bei. So sag das auch die Jury und belohnte das Fußballprojekt mit dem zweiten Platz.

Fernsehen für Mehrsprachigkeit

Das Unternehmen uugot.it hat eine Software entwickelt, die Fernsehsendungen live in allen Sprachen untertitelt. Das hilft zum einen beim Erlernen der Sprache, in welcher die Sendung ausgestrahlt wird und zum anderen kann auch regionaler Content konsumiert und verstanden haben.

Eine neue Tasche kann Wunder bewirken

Das Fashianlabel Bags with Legs stellt handgemachte Taschen her und schafft so Arbeitsplätze für geflüchtete Frauen. Dadurch wird ihnen ein unabhängiges Leben ermöglicht.

Mehlspeisen und Frauenpower

Die Soziale Bäckerei ist ein Projekt des Flüchtlingsdienstes der Diakonie. Geflüchtete Frauen bekommen hier Zugang zum Arbeitsmarkt und arbeiten in der Backstube oder im Verkauf.

Do it yourself

Migrantische Frauen, die ihren Einstieg in den Entrepreunership-Bereich planen, werden von dem Wiener Startup KulturenReich durch bestimmte Trainings und Vermittlung relevanter Kontakte unterstützt.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

ivanas welt
Strandurlaub mit den Verwandten ist...
Pärchenpolitik, Illustration
Kann links rechts lieben? Sehr wohl,...
Semsa Salioski
Kommentar von Semsa Salioski  „Was...

Anmelden & Mitreden