Ohne Kopftuch in der Moschee

09. Februar 2015

 

Zum ersten Mal können amerikanisch-muslimische Frauen ohne Kopftuch in die Moschee eintreten. Das ermöglicht die erste Moschee, die nur für Frauen gedacht ist.

Von Tanya Kayhan

Jetzt ist die Zeit für muslimische Frauen, in der ersten Reihe zu stehen. Die erste Frauen-Moschee gibt den Frauen eine Chance zu beten, ohne die Anwesenheit von Männern oder strenger Kleiderordnung. Die Moschee in Los Angeles wurde von M. Hasna Maznavi eröffnet. In den Räumlichkeiten ist es den betenden Frauen möglich, den Koran selbst zu interpretieren und nach seiner wahren Bedeutung zu suchen. Auch sollen sie nachvollziehen können, welche Rolle die Frau im Islam spielt – ohne Burka oder Hijab.

In den USA gibt es mehr als 2000 Moscheen, der Islam ist  die drittgrößte Religionsgemeinschaft. Los Angeles hat mit 25,673 Muslimen die drittgrößte Anzahl an Muslimen, dort ist auch die Frauen-Moschee errichtet worden.

In der Regel ist es Frauen nicht erlaubt, eine Moschee ohne Kopftuch zu betreten. Diese neue Regelung bietet Frauen eine neue Möglichkeit des Freiraumes und der Freizügigkeit im Umgang mit ihrer Religion.

In der islamischen Kultur spielen die Männer die entscheidende Rolle, egal ob religiös, politisch oder kulturell. Aus diesem Grund sind die Frauen eine Nebensache in den „Männer-Moscheen“. Die erste Frauen-Moschee ist eine Revolution seitens der Frauen in Religionsangelegenheiten. „ Gott will nicht den Zustand der Menschen ändern, bis die Menschen sich nicht ändern. “, sagte Hasna Maznavi, die Co-Präsident der Moschee. 

 

Tanya Kayhan absolviert derzeit die biber-Akademie. Sie ist afghanische Journalistin, die seit vier Jahren in Österreich lebt. Deswegen einfach ein Auge zu drücken, falls ihr den einen oder anderen Fehler in ihren Blogs entdeckt. Aller Anfang ist schwer und ihr seid bestimmt auch keine Profis in Farsi, oder?

Blogkategorie: 

Kommentare

 

total interessant! danke für den beitrag, tanya!

 

Bitte :) Melisa

 

Hallo Tanya, könntest du dir das in Wien vorstellen? Welcher Islam-Verein würde das in Wien wohl machen? Atib? islamische Föderation?

Das könnte dich auch interessieren

Kirche Religion Masse
Am Wochenende beteten zehn Tausend...
Orašje
Vor ihrem ersten Besuch bei der Familie...
Eine lebenslange Liebe: Schwestern
Man kann nicht mit ihnen. Man kann auch...

Anmelden & Mitreden