Polizistin mit Hijab

18. Mai 2015

hijab_somali_police.jpg

Hijap, Polizei, USA, Somali
Photo: Pioneer Press: Sherri LaRose-Chiglo

Die amerikanische Polizei hat ein massives, naja sagen wir einmal, Reputationsproblem. In letzter Zeit hatte man das Gefühl, dass täglich neue Handy-Videos mit willkürlicher Gewalt gegen vorwiegend afro-amerikanische Bürger auftauchen.

Jetzt kommt Abhilfe - in Form eines Hijabs!

 

Kadra Mohamed ist 21 Jahre alt und die erste Polizistin somalischer Herkunft in St. Paul (Minnesota). Sie soll als Vorbild für ihre Landsfrauen dienen und als kulturelle Brücke zur größten somalischen Community in den Staaten dienen. Mohamed wuchs in Kenia auf und lebt derzeit zusammen mit ihrer Mutter in St. Paul, das zusammen mit Minneapolis zu den "Twin Cities" gehört. Ihre Mutter war ihrerseits vor dem Bürgerkrieg in Somalien geflohen und lebte mit ihrer Tochter in einem Flüchtlingscamp in Kenia, bevor ihr die Flucht in die Staaten gelang. 

Der Hijab - oft als Unterdrückungsinstrument bezeichnet - trägt hier zur Emanzipation einer ganzen Community. So kanns auch gehen.

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Seit Anfang Juli befindet sich das...
Der Ausblick aus deinem neuen Büro
Suchst du eine coole Location für dein...
.
von Emir Dizdarevic Heute möchte ich...

Anmelden & Mitreden