Pralinen aus dem Wasserkocher

18. Juli 2018

Kein Herd, kein Problem. „The Joy of Waterboiling“ zeigt, dass man zum Kochen nur einen Wasserkocher braucht.

6 Uhr, Heißhunger auf Würstchen aber kein Bock in die Gemeinschaftsküche des Studentenheims zu gehen? Kein Problem. Steck einfach den Wasserkocher neben dem Bett an und schmeiß Frankfurter rein. Eigentlich ist ein Wasserkocher nichts anderes als ein Topf mit eingebauter Herdplatte. Nur, dass du diesen überall benutzen kannst und er für 17 Euro zu haben ist. 

Das ist die Grundidee vom Joy of Waterboiling: Einfach und schnell kochen.  Über die Crowdfoundig Plattform „Kickstarter“ wollen Schriftsteller Thomas Götz von Aust und Köchin Christina Scheffenacker mit dem Achse Verlag das erste Kochbuch der Weltgeschichte für den Wasserkocher veröffentlichen: Gemeinsam mit Creative Director Soso Phist und Fotographien Lisa Edi entstand ein kreatives und lustiges Kochbuch, dass von einfach zu anspruchsvoll, dutzende verschiedene Rezepte bietet. Vom Rührei, Fondue bis zu den Pralinen ist alles möglich. Richtig gelesen: Pralinen aus dem Wasserkocher. So geht es:

Kochen
Foto: Achse Verlag

Bombón Arena Blanca
Kokos-Limette-weiße Schokolade Pralinen

Zeit: 1 Stunde

Portion: 30 Pralinen

Zutaten: 300 Gramm weiße Schokolade; 1 Stück Limette, Abrieb; 10 Gramm Batida de Coco; 50 Gramm Kokosflocken; 1 Prise Salz; Kokosflocken zum Wälzen

Werkzeug: Wasserkocher; Gummispachtel; Metallschüssel; Teller; Tasse

Wasserkocher zur Hälfte mit Wasser füllen und erhitzen. Schokolade und Butter in kleinere Stücke schneiden und in eine Metallschüssel geben. Die Schüssel auf den Rand des Wasserkochers setzen, so dass die Wölbung hineinragt. Durch den Dampf erwärmt sich die Schüssel, die Butter und Schokoladenstücke schmelzen. Vorsicht: weiße Schokolade ist sehr empfindlich. Du sollst immer wieder mit einer Gummispachtel umrühren, sodass sich die Hitze gleichmäßig verteilt. Die Schokolade sollte nicht zu heiß werden, da sie sonst gerinnt. Schokolade, Batida de Coco, Butter, Limettenabrieb, Kokos flocken und Salz vermengen, bis die Masse schön glatt ist. Auskühlen lassen: je kühler die Masse, desto einfacher ist das Formen. Zu kleinen, ca. 10 Gramm schweren Kugeln formen und in Kokosflocken wälzen. Optional nach dem Wälzen noch einmal zwischen den Händen rund rollen. In einem geschlossen, trockenen Gefäß zwischen 8 und 20 Grad Celsius lagern.

Tipps und Wissen

Im Gegensatz zu herkömmlicher Schokolade, wird bei der Herstellung weißer Schokolade, der Kakaomasse das Kakaopulver entzogen und nur die daraus verbliebene Kakaobutter zusammen mit Milchbestandteilen und Zucker verwendet.

.
Foto; Achse Verlag

Ihr findet die Idee geil und wollt das Projekt unterstützen?

Die Crowdfounding Kampagne läuft noch zwei Wochen. Wenn ihr die Macher des Wasserkocher-Kochbuchs unterstützen wollt, dann klickt hier Link zur Kampagne

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Foto: Lisa Leutner und Zoe Opratko
Zuhören, diskutieren und mitfühlen:...
kazim
Der Anwalt Kazim Yilmaz kümmerte sich...
islamic
Islamic Finance boomt. Etwa 2,5...

Anmelden & Mitreden

5 + 3 =
Bitte löse die Rechnung