Smarte Bestzeit

18. November 2018

business.jpg

huaweibusiness
Foto: Adam Bezeczky

Die Huawei Watch GT überzeugt mit einem brilliantem Display, einer sehr langen Akkulaufzeit und vielen Fitness-Features. Und das alles für gibts für wenig Geld. 

Smarte Uhren und Fitnessarmbänder haben mechanische Uhren weitgehend abgelöst. Fast jede(r) lässt sich bereits Benachrichtungen ans Handgelenk schicken und zeichnet die Werte beim Sport auf. Der chinesische Hersteller Huawei ist auch kein Neuling auf diesem Markt. Mit der Huawei Watch GT kommt eine Neuinterpretation der bisherigen Huawei-Smartwatches auf den Markt.

Die Huawei Watch GT ist eine 46 Gramm leichte Uhr deren Gehäuse aus Stahl gefertigt ist. Das gibt der ganzen Uhr ein angenehmes Feeling - man hat das Gefühl, einen hochwertigen Zeitmesser und keine Kinderuhr am Handgelenk zu tragen. Das brilliante AMOLED-Display besticht mit einer Auflösung von 454 x 454 Pixeln bei einer Pixeldichte von 326 PPI. Farben und die Schärfe der Darstellung sind top. Das zeigt sich auch im Alltag: die Uhr fällt dank schönem Display positiv auf und kann selbst im Business-Umfeld bedenkenlos getragen werden.Die Uhrzeit erkennt man auch bei direkter Sonneneinstrahlung sehr gut. Die Uhr hat kein "always on"-Display, sondern zeigt auf Knopdruck oder mit einer Drehung des Handgelens die Uhrzeit an. Die Uhr verfügt über kein Mikrofon, es können Nachrichten nur passiv gelesen, aber weder mit Audio noch mit Quick Replys beantwortet werden. 

Die Bänder der Uhr können gewechselt werden, jedes Uhrband mit einem Durchmesser von 22 Millimeter paßt. Das ist erfreulich, denn damit können BesitzerInnen ist eine schier unbegrenzte Auswahl an Farben und Materialen einsetzten. Das Testmodell ist aus der Serie "Sport" mit schwarzem Gehäuse und Kunststoffarmband kostet 199 EUR, die "Classic" mit einem Edelstahlgehäuse und mit Lederarmband kommt auf 229 EUR.

huaweibusiness
Foto: Adam Bezeczky

Goodbye Google

Huawei hat in der Watch GT eine hauseigene Software verwendet und verzichtet auf Google Wear OS, dem bisherigen Betriebssystem für Huawei Smartwatches. Das bringt Vor- und Nachteile.

Die Vorteile zeigen sich im Zusammenspiel mit der Hardware: die Watch GT kommt auf mehr als eine Woche Akkulaufzeit bei dauerhafter Herzfrequenzmessung. Das ist so ziemlich unerreicht auf dem gesamten Markt. Wer also seine Uhr nicht jeden Abend ablegen und aufladen will, liegt hier goldrichtig. Die Daten werden mit der Health App von Huawei, die für Android und iOS verfügbar ist, snychronisiert. Hier werden auch Daten über den Schlaf, über Herzfrequenz ausgewertet.

Als Nachteil des eigenen Betriebssystems könnte man fehlende Apps nennen, die es bei Googles Betriebssystem gibt. Auch gibt es bei der Watch GT keine Möglichkeit, aus dem Internet neue Ziffernblätter runterzuladen, die Auswahl ist auf die vorgebenen 11 beschränkt. 

Dauerlauf

Der Fokus der Watch GT liegt klar auf Sport. Die Uhr kennt 11 vorausgewählte Sportprogramme, inklusive Schwimmen. Die Herzfrequenzmessung ist dabei typisch für Smartwatches - die Werte stimmen annährend und sind eine gute Orientierungsgrundlage, können aber keinen richtigen Brustgurt ersetzten. Dazu sind die Werte, die am Handgelenk gemessen werden, einfach zu ungenau. Outdoor-Aktivitäten werden über GPS aufgezeichnet und können in der App betrachtet werden.

huawei
Foto: Adam Bezeczky

Erwartungshaltung vs. Realität

Ganz grundsätzlich sollte man vor dem Kauf einer Smartwatch überlegen, was man sich erwartet. Mit der Huawei Watch GT bekommt zunächst ein Gerät, dass verlässlich die Zeit anzeigt - das ist eine Grunderwartung, nicht alle Smartwatches erfüllen können. Produkte der Konkurrenz haben oftmals viele Features, sind aber bereits am Nachmittag mit ihrem Akku am Ende. Nicht bei der Watch GT - im Testbetrieb war erst nach mehr als einer Woche Schluss - damit taugt die Uhr im Alltag mehr als so manch andere, hochpreisige Konkurrenz.

Wo viel Licht ist auch ein bisschen Schatten: die Uhr verlor im Testbetrieb öfter mal die Verbinung zum Smartphone und leitete keine Nachrichten weiter - dann wundert man sich, warum es so ruhig ist. Die Synchronisation mit der App dauert manchmal auch länger - Gründe dafür erschließen sich für den Anwender nicht immer. Hier ist zu hoffen, dass Huawei mit einem Patch nachbessert.

huawei ringe
Foto: Adam Bezeczky

Fazit

Die Huawei Watch GT ist eine alltagstaugliche Smartwatch die ihren Schwerpunkt klar im Sportbereich hat. Wer auf Feature-Firlefanz nicht braucht und trotzdem einen smarten Zeitmesser sucht, kann bedenkenlos zugreifen.

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Mina Ahadi
  Mina Ahadi wuchs in einer streng...
.
Der Kampf der Regierung gegen das...
Und jetzt?
Generation AMS? Fehlanzeige. Von...

Anmelden & Mitreden