Spuck mir in die Augen, Baby!

11. Februar 2015

Seit Monaten spuckt eine Wienerin muslimische Frauen, denen sie auf der Straße begegenet, grundlos an. Woran erkennt sie, dass sie Musliminnen sind?
Sie tragen alle ein Kopftuch. Zuerst kommen geflüsterte Sprüche aus dem Nichts, wie "Scheiß Terroristen", "Verpisst euch, ihr Ausländer" und andere Sprüche aus dieser Kategorie.
Durch das viele Anspucken wurde diese Dame sogar schon in den sozialen Netzwerken - wie Facebook- berühmt. Ihre bekannteste Spuckattacke war vor fast zwei Monaten in AKH-Nähe. Das Opfer konnte die Frau nach der Attacke filmen und postete das Video online. Nur nach wenigen Stunden hatte das Video über 30.000 Views, wurde aber dann von dem Opfer wegen Datenschutz der Täterin wieder runtergenommen. Die Hobbyschlatzerin ist Mitte vierzig, dunkelblond und etwas übergewichtig. Ihr jüngstes Spuckvergehen fand heute bei der Bushaltestelle vom 57A in der Station Esterhazygasse statt. “Diese Frau ist extrem klug”, so das heutige Opfer ” Sie weiß genau, dass sie wegen ihrer Spuckerei nicht geahndet werden kann.” 

Polizei verteidigt Lama
Da Spucken keine Körperverletzung ist, kann auch nichts gegen diese Frau unternommen werden. In der Nähe des hetigen Geschehens gibt es eine Polizeistation. An diese wendete sich das Opfer, doch alles was man ihr gesagt wurde ist ” Und? Sind Sie verletzt?” “Nein”, war die Antwort der Angepuckten, die ihre Daten bei der Polizei lassen durfte, wahrscheinlich aber nicht viel mit ihnen angefangen wird. Das Lama läuft also noch frei rum, darf munter weiterschlatzen und unsere Regierung spricht von “Integrationsunwilligkeit”, die bestraft werden sollte. Was ist mit den Leuten, die ihren Speichel nicht für sich behalten können? Wie werden die bestraft?

Was tut man bei solchen Angriffen?
Man stellt einen Antrag auf strafrechtliche Verfolgung des Angreifers beim Bezirksgericht. 

Besuchen Sie auch: http://menervish89.com/

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Unser Autor als Kind
Es ist Sommer 1993. Wir befinden uns in...
Mina Ahadi
  Mina Ahadi wuchs in einer streng...
.
Der Kampf der Regierung gegen das...

Anmelden & Mitreden