Weblog von Anna Jandrisevits

20. Oktober 2021
Anna Jandrisevits Portrait

Zum Abschied

Fast zwei Jahre lang durfte ich diese Kolumne schreiben und die Karriere & Kohle Seite mit Ratschlägen, Meinungen und vielen Worten füllen. Das wird nun das letzte Mal sein. Als neue Chefin vom Dienst bei die Chefredaktion werde ich zukünftig beruflich auf Instagram unterwegs sein.

09. September 2021
Universität, Studium

Alles ist normal

Der Sommer ist vorbei und ja, es ist wie immer ein Schlag ins Gesicht. Die Panik, dass der nächste Lockdown inklusive Distance Learning vor der Tür steht mischt sich jetzt mit weniger Tageslicht und mehr Verantwortung. Ein neues Semester steht an und ich glaube, die Motivation hält sich bei vielen Studierenden in Grenzen. Verständlich, denn zur körperlichen und psychischen Erholung des letzten Jahres hätten wir eigentlich gute zehn Monate Sommer gebraucht. Jetzt stehen Stress und Zukunftsängste wieder an der Tagesordnung.

07. Juli 2021
Geld, Praktikum

350€ reichen nicht

Wie jedes Jahr beginnen auch diesen Sommer wieder viele Nachwuchsjournalist*innen ihre Praktika und Volontariate in Redaktionen. Für die berufliche Laufbahn zweifellos wichtig: mal macht man ein Praktikum und sammelt wertvolle Erfahrung, mal macht man ein Volontariat und will nie wieder eines machen. Wie auch immer, diese ersten Schritte in der Branche sind durchaus nützlich. Was allerdings nicht nützlich ist, sind prekäre Arbeitsbedingungen und schlechte Bezahlung. Die scheinen aber vielerorts eine unentbehrliche Komponente in der journalistischen Laufbahn zu sein.

03. Juni 2021
Generation Z, Demonstration, Streik

Ein Liebesbrief an die Generation Z

Ich bin auf wenig so stolz, wie auf die Tatsache, dass ich zur Generation Z gehöre. Mit meiner Geburt 1997 habe ich gerade noch die Kurve gekratzt, mich von den Millennials abgekapselt und bin in eine Elite aufgestiegen. Ich mache keine Witze: Gen Z wird die Welt verändern, langsam aber doch. Denn ihr gehören Menschen an, die das Zeug dazu haben. Es sind die Greta Thunbergs dieser Welt, die mehr für den Klimaschutz machen, als ganze Regierungen. Es sind junge Leute, die rechtsextremen Parteien meist keine Stimme geben, wie das Wahlverhalten zeigt.

Seiten

Anmelden & Mitreden

10 + 3 =
Bitte löse die Rechnung