Wieso ist es Absurd Nonnen mit muslimisch religiöse Frauen zu vergleichen

06. November 2009

Yeni Vatan hatte in einem publizierten Artikel muslimische Frauen die Kopftücher tragen, als Ausdruck ihrer Gläubigkeit, mit Nonnen verglichen. Dieser Vergleich entzieht sich jeder Vernunftslogik und auch einige User vertreten diese nicht gut durchdachten Behauptungen oder dürften einmal zu oft Yeni Vatan gelesen haben, was ihnen nicht gut bekommen hat und sie in ihrem Denken verwirrte.

Der Berufstand oder die Berufung der Nonne kennzeichnen folgende Merkmale:
-    die Kinderlosigkeit: Nonnen gebären keine Kinder
-    die Ehelosigkeit: Nonnen ist es untersagt eine Ehe einzugehen
-    das Zölibat: das Leben ohne der „Fleischeslust“ sprich sexuelle Abstinenz
-    die Nonnen haben strikte Vorgaben um sich in die Aufnahme eines Klosters zu bewähren. Über eine gewisse Zeitraum wird die AnwärterIn eingeführt in das klösterliche Leben und legt am Ende dieser Bewährungszeit ein Gelübde ab. Man kann nicht von heute auf Morgen Nonne werden, indem man sich nur die entsprechende Bekleidung zulegt.
-    Eine Nonne hat keine persönliche, materielle Besitztümer, noch ist es einer Nonne erlaubt materiellen Besitz zu horten.
-    * Ordensschwestern sind in sozialen Bereichen, wie Krankenhäusern, Pflegeheimen, Kinderheimen uvm. tätig, die von der Diazöse getragen wird.

Keines dieser Merkmale kennzeichnet muslimisch Gläubige Frauen.
Muslimisch religiösen Frauen mit Kopftuch ist es nicht untersagt Kinder zu gebären, sie dürfen heiraten und Familien Gründen, sie dürfen sexuell aktiv sein, sie brauchen kein Gelöbde abzulegen für das Aufnahmeritual in eine religiöse Stätte, sie dürfen Besitz haben, Gold und andere Wertsachen besitzen. Muslimischen Frauen ist es gestattet (verpflichtend ?!) folgend ihrer spirituellen Lebensphase, das Kopftuch zu tragen abhängig der religiösen Überzeugung und sie arbeiten nicht in Moscheen, haben jedoch die Möglichkeit andere Berufsfelder zu wählen.

Somit entzieht sich dieser Vergleich jeder logischer Vernunft. Man kann nicht, wenn man einer Logik folgt, Vergleiche herbeiziehen, die aufgrund ihrer Merkmale in keiner Weise Ident sind, außer das gleiche geschlechtliche Merkmal: Frau.

*Zusatz: Ordensschwestern unterscheiden sich von Nonnen insofern, dass Nonnen in Klausur (clausura = Verschluss) monastischer Orden in völliger Abgeschirmtheit leben und nur mit vorheriger Erlaubnis diese vorbehaltenen Bereiche verlassen dürfen. Außenstehende dürfen diese Bereiche nur unter bestimmten Voraussetzungen zeitweilig betreten (etwa, wenn es sich um Ordensanwärter, Ärzte oder Handwerker handelt). Dieser Teil des Klosters dient als Ort des Rückzugs und der Besinnung für die Ordensmitglieder und symbolisiert den Ersatz für die Wüste als Lebensraum der frühen Eremiten.

Kommentare

 

ich kenne mich zwar damit nicht aus und möchte nichts falsches sagen. doch ich denke, dass es daran liegt, dass man andere regeln und gesetze hat.
ich weiss nicht, wieso den moslemischen frauen vieles erlaubt ist, dass den nonnen untersagt wird. vielleicht möchte es die kirche nicht. die haben anscheinend andere regeln. irgendwas wird schon dran sein.

 

Der muslimischen Frau ist es nicht nur erlaubt sondern der Islam verlangt auch das gebären von Kindern um die Fortpflanzung zu gewährleisten um die Religion weiterzugeben.
Um dies zu erreichen muss sie eben heiraten. Die Ehe wird offensichtlich verlangt um sicherzustellen das der Frau kein Unrecht geschieht, denn der Islam verlangt vom Mann eine Mitgift an die Zukünftige offenzulegen, sodass wenn er nicht mehr da ist (Scheidung, Tod, etc..) sie dennoch genug Gold (Wert des Geldes) hat um sich und ihre Kinder auf eine gewisse Zeit zu ernähren. Das ist auch der Grund warum, zumindest bei den Kurden und Türken bzw. Arabern, zur Hochzeit Gold geschenckt wird. Der Notgrosche der Frau. Dies hat den Sinn dass die Frau ihren Leib nicht verkaufen muss um zu überleben. Ich erinnere nur daran, die Zeit in der der islam entstanden ist wurde den Frauen sehr viel Leid angetan.

 

eine sehr gute ,simple aufklärung , ein jeder moron kann es verstehn .

das sollten sich einige leute ausdrucken und im koran kurs austeilen .

 

+++

+++

 

"Muslimischen Frauen ist es gestattet folgend ihrer spirituellen Lebensphase, das Kopftuch zu tragen oder können diese wieder abnehmen abhängig der religiösen Überzeugen..."

Ich beziehe mich auf diesen Satz, weil es meiner Meinung nach nicht richtig ist. Eine Frau die sich bedeckt, sollte es auch bleiben. Es ist im Islam "sowieso" PFLICHT Kopftuch zu tragen.. Nur die einen haben es früher und die anderen später vor.. Glaube ich ..

Ansonsten wiederspreche ich niergends =)

lG

 

wenn es pflicht wär würde es in den 5 säulen stehn...

 

süüüüüüüüper artikel

Meine Meinung steht fest - bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

 

ich sage immer es ist egal ob man kopftuch trägt oder nicht solange man integrität eines staates nicht in frage stellt.kopftuch kann mann auch als mode bezeichnen genau so wie punks.mir persönlich gefällt türkische oder französische staatsmodell wo relegion in staatswesen nicht zu suchen hat.religion sollte private sache bleiben,wennglaubst dann glaubst für dich selbst und nicht für die anderen,und was ich in meine freizeit anziehe entscheide noch immer ich selbst.nur derzeitige hetze gegen türkenn kann ich nicht nachvollziehen.es gibt schwarze schaffe überall.würde ich den forum von krone bzw.oe24 glauben würde ich mich nicht trauen aus haus zu gehen wegen braunen gesindel oder tollwütige ausländer.nicht gegen juden aber die haben auch ihre gebets stätte und schule,da sagt keiner was.nur gegen türken und müslimen zu ziehen in vorwahlzeit ist unter gürtel linie.integrieren ja,assimilieren nein.wieso können sich die einwanderer in usa na 5 jahren damit indentifiziern das sie amis sind und bei uns funktioniert das nicht.

 

leider leider, in der türkei ist zwar offiziell religion u staat getrennt, aber in wahrheit ist das noch lang nicht so. Da wird genauso wie hier richtige hetze betrieben...

 

guter blog, radi.

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

18 + 1 =
Bitte löse die Rechnung