12 POINTS GO TO...

07. Mai 2015

Im Mai ist Eurovision Song Contest. Seit Conchita Wurst letztes Jahr gewonnen hat, ist der Song Contest auch in Österreich wieder Kult. Die ehrlichste Jury findet ihr aber nicht im Fernsehen, sondern bei uns. Wir haben unsere hellseherischen Fähigkeiten aktiviert und sie rausgesucht: die Top Ten der Eurovision Stars!

Von Dawid Biela, Dajana Marunic und Larissa Schneider

Austria Eurovision
Thomas Ramstorfer / First Look / picturedesk.com
ÖSTERREICH:

Wir mögen die Jungs von „Makemakes“ schon mal wegen ihrem Stil. Mit ihren langen Haaren und den stylischen Hüten erobern sie die Herzen aller Fashionistas. Wir Mädels schmelzen dahin, wenn wir die Ösi-Hipster „I’m Yours“ singen hören – unsere Herzen sind schon „yours“! + Den Bart haben sie sich von Conchita abgeschaut

Biberwertung:

Inklusive Heimvorteil gibt es 10 Punkte von uns.

 

 

Grossbritannien Eurovision
official photo

GROSSBRITANNIEN:

Wir fühlen uns in die goldenen 20er zurückversetzt. Ladies and Gentlemen, holt eure Hosenträger und Perlenketten raus und tanzt mit uns den Charleston. Seit „The Great Gatsby“ bekommen wir sowieso nicht mehr genug vom Glanz und Glamour der 20er.

+ Wir lieben die Fransenkleider!

BIBERWERTUNG:

8 Gatsby-Punkte vergibt die Biberjury.

 

 

Italien Eurovision
official photo

ITALIEN:

Drei Wahnsinns-Stimmen singen zusammen und treffen sich zwischen Pop und Oper. Die „Grande Amore“, die große Liebe, ist ein italienisches Drama vom Feinsten. Gott sei Dank mit Happy End, denn die drei gutaussehenden Italiener von „Il Volo“ treffen jeden Ton.

+ bombastische Stimmen und noch viel bombastischere Kerle!

BIBERWERTUNG:

12 Pizza-Points von Larissa

 

Israel Eurovision
Sergei Fadeichev / Tass / picturedesk.com

ISRAEL:

Der „King of Fun“ bringt die Party von Tel Aviv bis nach Wien. Dieser Tanz-Hit von Golden Boy bringt gute Laune ins Büro. Er punktet mit Beats à la Pharrell Williams gemixt mit orientalischen Melodien. - Halbe Minute Intro – viel zu lang!

BIBERWERTUNG:

Gute Laune zieht immer!

Goldene 10 Punkte für den Golden Boy.

 

 

Australien Eurovision
Chris Pavlich / Action Press / picturedesk.com

AUSTRALIEN:

Guy Sebastian aus Australien tritt mit „Tonight Again“ auf. Ihr habt schon richtig gelesen: Australien ist zum ersten Mal dabei! Das diesjährige Motto „Building Bridges“ wird beim Wort genommen. So dürfen beim 60. Jubiläum nun die Aussies zu den Ösis und keiner verwechselt Austria mehr mit Australia.

+ Locker-flockige Verschnaufpause nach der Dramatik der anderen Nummern

BIBERWERTUNG:

Solide 7 Newcomer-Points von der Biberjury

 

Mazedonien Eurovision
Sergei Fadeichev / Tass / picturedesk.com

MAZEDONIEN:

Mit „Autumn Leaves“ wird der Wiener Frauenschwarm Daniel Kajmakoski sicherlich wieder so einige Augen zum Leuchten bringen. Wir drücken unserem Biber-Interviewpartner (Seite 3) auf jeden Fall ganz fest die Daumen.

+ Wien-Bonus! Mehr muss da nicht gesagt werden.

BIBERWERTUNG:

Dajana will schummeln und versucht 100 Punkte zu vergeben

 

Schweden Eurovision
Henrik Montgomery/ TT News Agency / picturedesk.com

SCHWEDEN:

Måns Zelmerlöw wird in zahlreichen Wettbüros als absoluter Favorit gehandelt. Wird er mit seinem Song „Heroes“ beim Song Contest à la Guetta und Avicii einheizen können? Zusätzlich zu den Partybeats finden Dajana und Larissa den Mann der Stunde „nicht schirch“.

- „Lovers on the sun“- Nachmache?

BIBERWERTUNG:

Aufgrund von geschlechterspezifischen Unstimmigkeiten gibt es 8 Punkte für Schweden

 

Montenegro Eurovision
Sergei Fadeichev / Tass / picturedesk.com

MONTENEGRO:

Endlich singt mal jemand in seiner Landessprache! Bei „Adio“ von Knez werden große Gefühle entfacht.Begleitet von einer Mandoline, einem am Balkan sehr beliebten Zupfinstrument, und warmen Background-Stimmen, kommt bei uns Heimat Nostalgie auf.

- beim Höhepunkt hört das Lied abrupt auf, wir wollen mehr!

BIBERWERTUNG:

Wir können nicht anders und geben Knez 10 Jugo-Poene!

 

Serbien Eurovision
Sander Koning/ EPA / picturedesk.com

SERBIEN:

Eine kraftvolle Message an alle Menschen, die anders als die anderen sind. Beim Biber sind wir auch alle ein bisschen „different and that’s ok“. Genauso starkwie der Text ist, ist auch die Stimme der Sängerin Bojana Stamenov.

+ Bojana kann auch jodeln!

BIBERWERTUNG:

Ganz begeistert sind wir nicht. 6 Points von uns

 

 

 

 

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Radl Guide
Sommerurlaub fällt ins Wasser? Kein...
keine Kinder
Sie haben nichts gegen sie, sie wollen...
Black Vienna Fashion
Abseits der „Black Lives Matter“-...

Anmelden & Mitreden