3 Minuten mit Jung-ÖVPler El Habbassi

01. Februar 2012

Der neue Chef der Jungen ÖVP-Salzburg, Asdin El Habbassi, betet fünf Mal pro Tag zu Allah und hat einen Heidenrespekt vor Frauen mit Kopftuch. Auf Clubbings hat er auch ohne Alkohol seinen Spaß.


biber: Wie kommt man als Halbmarokkaner zur ÖVP?

ASDIN EL HABBASSI: Ich war Schülervertreter und wurde von der jungen ÖVP gefragt, ob ich ihr Bildungssprecher werden möchte. Ich sagte zu, weil ich mich mit den christlich-sozialen Werten der ÖVP am ehesten anfreunden konnte. 

Jetzt kann sich die ÖVP mit ihrer exotischen Herkunft schmücken.

Ich habe sicher keinen Bock, den Quotenausländer zu spielen.

Trinken Sie Alkohol?

Nein.

Und das in Österreich?

Das war bis jetzt kein Problem, außer einmal bei einem Treffen, als ein ÖVP-Funktionär zu mir sagte: „Du trinkst keinen Alkohol, isst kein Schweinefleisch? Aus dir kann kein österreichischer Politiker werden.“ Zum Glück war er ein Einzelfall.

Gehen Sie auf Clubbings?

Ja, in Wien zum Beispiel in die Gürtelbogenlokale Babu und Kju.

Wie stehen Sie zum Islam?

Ich bin praktizierender Moslem und bete auch fünf Mal am Tag. Mein Vater stammt aus Marokko und meine Mutter ist zum Islam konvertiert, dabei kommt sie aus einer konservativen Familie.

Tragen Ihre Mutter und Ihre zwei Schwestern Kopftuch?

Nein, meine zwei Schwestern haben es drei Tage lang getragen und es dann wieder abgenommen, weil sie die Blicke der Menschen nicht mehr ertragen konnten. Ich habe einen Heidenrespekt vor Frauen, die das Kopftuch tragen.

Viele sehen das Kopftuch als politisches Symbol.

Das ist absoluter Schwachsinn.

Sehen wir Sie in ein paar Jahren in einem hohen politischen Amt?

„Mein Ziel ist die Privatwirtschaft. Ich habe keine Lust, mich hochzudienen.“

 

Wer ist er:

Name: Asdin El Habbassi

Funktion: Obmann der Jungen ÖVP, Salzburg

Wurzeln: Marokko, Salzburg

Alter: 25

Besonderes: Spricht einen Mix aus Spanisch und Arabisch mit seiner Oma in Marokko

 

 

von Amar Rajković und Stevie Klinar (Foto)

Bereich: 

Kommentare

 

Ich freue mich sehr über deine Bestellung zum Obmann der Jungen ÖVP und ich bin sicher du wirst gemeinsam mit Sebastian Kurz  dafür sorgen, dass wir alle endlich konfliktfrei miteinander leben können.  Viel Erfolg weiterhin!

 

 

Praktizierender Moslem. Gegen diesen Begriff habe ich was.. und kopftuch politisches Symbol? - so schwachsinnig wie er da tut ist es nicht!

 

explain please :)

 

Wenn sie den Mut aufbringen und es ablegen.

Das könnte dich auch interessieren

ORF, Stefan Lenglinger
Viele Menschen sprechen Stefan...
Edin
Der 21-jährige Volleyballer Edin...
3 Minuten mit Ebru K.
„Ganz viel aufpassen“, rät Ebrus Mama...

Anmelden & Mitreden