AHMET GEHT ZUR KIRCHE ...

03. Dezember 2009

aber nicht um zu beten!




Der Pfarrer Franz Herz aus Wien Favoriten hat ein schweres Kreuz zu tragen. Immer häufiger wird seine Antonskirche von Jugendlichen mit Migrationshintergrund besucht und als Jugendtreff missbraucht. Vor allem in der kalten Jahreszeit gehen die Kids, überwiegend mit türkischem Background, in die Kirchenhalle, rauchen dort, spielen Karten, zünden Infoblätter an oder stehlen Kerzen.

Kirche wird Moschee , Oida!
Seit neun Jahren ist der Pfarrer im Amt und muss von Anfang an mit ansehen, wie seine Kirche verunstaltet wird. Jährlich steigen die Kosten für die Reinigungsarbeiten, da die Kids seine Kirchenwände beschmieren und verschmutzen. Wenn er Jugendliche in der Kirche erwischt, bleibt ihm nichts anderes übrig, als sie raus zu bitten. Nicht selten kommen Sprüche und Beschimpfungen
wie: „WAS REGST DICH AUF OIDA. IN ZEHN JAHREN WIRD DAS EH EINE MOSCHEE!“ Anzeigen wegen Sachbeschädigung gab es bis jetzt keine, da es schwer ist, die Kids auf frischer Tat zu ertappen. Der Pfarrer uberlegt eine Videoüberwachung einzubauen, um die Täter überführen und strafrechtlich verfolgen zu können.

 

 

Die Kirche als Fußballwand
Auch für Eltern mit ihren Kindern ist der Antonsplatz ein beliebter Treffpunkt. Grünflächen und Orte der Entspannung sind in Wien wichtig, so Pfarrer Herz. Jedoch wünscht er sich mehr Respekt für die Glaubensstätte der Katholiken seitens der türkischen Eltern. Türkische Frauen sehen ihren Kindern dabei zu, wie sie die Kirche als Fußballwand gebrauchen. Auch die Vater machen nicht selten mit, obwohl am Antonsplatz ein Spielplatz und ein Fußballfeld mit Holzzaun von der Stadt Wien erbaut wurden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Pfarrer mit Verständnis
Vertreiben mochte der Pfarrer die Jugendlichen nicht vom Antonsplatz. Er versteht auch, dass sie einen Ort brauchen, wo sie sich befreit aufhalten können. Vor allem in traditionellen türkischen Familien ist es den Jugendlichen oft unmöglich, Freunde oder Freundinnen nach Hause einzuladen. So treffen sie sich heimlich in der Anonymität der Kirchenwände und flirten – nur leider fehlt es dabei an Respekt fur die heilige Statte. Mit einem Jugendzentrum am Antonsplatz wäre allen geholfen, regt der Pfarrer an.

 

Türkische Vereine sind jetzt gefragt
Herz findet es schade, dass einige, wenige Kids den Ruf der anständigen türkischen Mitbürger beschädigen. Er hofft stark auf die türkischen Vereine im zehnten Bezirk, mit denen er in sehr gutem Kontakt ist. biber wird jetzt gemeinsam mit türkischen Vereinen versuchen, Kindern und Eltern klar zu machen, dass so ein Verhalten nicht zu akzeptieren ist.

 

biber meint: Wenn du einer der Jugendlichen bist, lass es in Zukunft, Oida! Du bist einfach nur peinlich! Sind Sie der Vater oder die Mutter: Bitte bringen Sie ihrem Kind Respekt vor anderen Religionen bei.

Was sagst Du zu den Vorfallen?

Schreib an: martinovic@dasbiber.at

 

Bereich: 

Kommentare

 

toller blog :P als ich jünger war wohnte ich in der nähe von der antonskirche und wenn meine freundin bei mir war sind wir immer zum spielplatz gegangen um volleyball zu spielen nur in die nähe der kirche hab ich mich nie getraut da hat nämlich imma so ein fetter gruseliger typ gehockt der hat uns sogar von dort verscheucht wenn wir mim rad vorbeigfahrn sind ;)

 

als ich zum ersten mal mit einem mädl geschmust habe war ich 12.. und das war in der kirche :p es gab kein anderen ort der sicherer vor unseren eltern war :D

 

ach komm ..hättest auch auf den friedhof gehn können :P sag nicht die kirche wär der einzige ort ;) spass

 

da ist euch was pädagogisch wertvolles gelungen. Super Beitrag.

Wir haben damals auch die Aussenwände der Kirche für Ballspiele genutzt, aber nur aus einem Grund - weils nichts anderes gab. Haben eigentlich gar nicht daran gedacht, dass das eine Kirche ist.

Ich mein ehrlich, ist doch traurig - wir haben mehr Parkplatzanlagen als gerechte Kinderspielplätze.

Bei jedem verdammten Hochhaus Wiens zerbrechen sich die namhaftesten Architekten den Kopf - wie schaut es aus mit der "Spielplatzarchitektur" - traurig. Schaukel, Rutsche, Hutsche seit 100 Jahren fällt niemanden was anderes ein, wie man einen Spielplatz kinder- und jugendfreundlicher gestalten kann.

 

Ivana, gratuliere!
Der Pfarrer ist einerseits zu bemitleiden wegen seiner Machtlosigkeit, andererseits gebührt ihm Respekt, wegen seiner Geduld.
Bleibt nur zu hoffen, dass die Vereine ihren Beitrag leisten, um die Kids zur Vernunft zu bringen.

 

toll ..weiß nicht wie man hier seinen beitrag löscht und überschreib mal das ganze mit diesem text hier :)

 

toller Artikel!

 

wenn es den eltern schon egal ist, dann den kindern erst recht!

ich fordere eine erziehung der eltern in österreich! ^^

 

dieser Artikel lächerlich ist, hast du nichts anderes zu berichten?

Es klingt so, als ob ihr katholiken so religiös seid! :):) da muss ich leider lachen.

Katholiken schimpfen über die Kirchen, dass die Kirchen nur auf Geld fixiert sind. Kannst du mir sagen, wie viele Jugendliche die Kirche besuchen? du kannst ja von dem Berichten, warum viele Jugendliche Katholiken nicht die Kirche besuchen????

PS: Ist doch schön, Türken besuchen die Kirche, wenn auch nicht zum beten, aber besuchen halt!

 

Thema verfehlt!

 

Vatansaolsun,

Ja es stimmt es gibt viele die sich über die Kirche beklagen, ABER es ist trotzdem kein NICHT gut wenn Türken Moslems oder andere Gruppierungen in die Kirche geht um dort Sachen zu beschädigen oder die Mauer anzukritzeln. Das will ich auch als Moslem nicht!

 

da hat calimero absolut recht.

ich find trotzdem die überschrift des artikels daneben,könnte so auch in der kronenzeitung stehen. "ahmet" macht dieses oder jenes..

 

braucht ned reden.

Wie viele Moscheen habt Ihr in Balkan zerstört. Sie haben auf Moscheen mit Bomben geschossen!!!!!! du redest hier von Mauer ankritzeln, boahhhhhhh schlimm wirklich!

weißt du warum dieser Artikel geschrieben wurde, weil TÜRKEN daran beteiligt sind, wären es jugos oder andere völker war dieses Thema schon tabu. Bei mir dort wo ich wohne ist die Kirchengegend ein Fickplatz für Jugendliche Österreicher, Jugos, Türken, Slowaken, Tschechen was auch immer.
Ivana wenn du Zeit hast kannst mal hinkommen und darüber berichten!!!!

 

Oder woher weißt du, dass keine Türken(Innen) dabei sind?

Love & Peace

 

Love & Peace

 

interessante meinung „Es klingt so, als ob ihr katholiken so religiös seid!“- ja, da gibt es schon einige (manche mehr, manche weniger, findet man glaub ich überall) katholiken schimpfen über die kirche, könnte heißen das sich diese entweder mit ihrer glaubensvertretung auseinandersetzen oder typisch großstadt sowieso schimpfen (liegt in deren natur). auf die frage wieviel aktive jugendliche katholiken ( gehmal davon aus das die auch die kirche besuchen), schnell mal „aktive jugendliche katholiken“ in die suchmaschine - wikipedia -bund der deutschen katholischen jugend 650.000 mitglieder, sagt mir es sind genug.
jedoch bin ich der überzeugung, das es vielmehr um den gegenseitigen respekt den wir versuchen sollten vorzuleben, geht. aber wenn dieser respekt oder das verständnis für sensible themen (und religion ist definitiv ein sensibles thema) fehlt, dann wird es zwangsweise in zeiten einer völkerwanderung schwieriger als sowieso schon.
mfg 4711

 

hab ich leider nix verstanden zu viele klammer weißt

 

Es klingt so, als ob ihr katholiken so religiös seid! :):) da muss ich leider lachen.=gibt es schon einige
Katholiken schimpfen über die Kirchen, dass die Kirchen nur auf Geld fixiert sind=glaubensvertretung auseinandersetzen oder typisch großstadt sowieso schimpfen
Kannst du mir sagen, wie viele Jugendliche die Kirche besuchen?=bund der deutschen katholischen jugend 650.000 mitglieder
.......dieser Artikel lächerlich ist, hast du nichts anderes zu berichten?=religion ist definitiv ein sensibles thema

so hab ich mir das vorgestellt, möcht mich aber auf dieses thema nicht fixieren ; ), alles gute

 

wieder nix verstehen zu viele Fragezeichen!

 

meinen Bruder Ahmed schreibt man mit d :P
Wollt ich nur mal sagen :D
Toller Bericht, Ivana :) Ich finde man sollte die Religionen respektieren..
Denn ich würde es auch nicht gerade toll finden, wenn jemand Bälle ununterbrochen auf die Mauern der Moschee wirft... Auf jeden Fall, guter Bericht =)

 

den namen haben wir uns von der kirchenmauer abgeschaut. der typ hat seinen namen mit t geschrieben.

 

wahrscheinlich hängt das mit der nationalität zusammen :)

 

find den Artikel spitze!!!
hab ihn mit großem Interesse gelesen, und auch die Kommentare unterhalb des Artikels, also ich bin keine Katholikin, keine Moslima, aber ich bin der Meinung das Religion für die Österreicher nicht sehr wichtig ist, ist halt meine Meinung, seit 20 Jahren seit ich in Österreich wohne, hab ich selten sehen können, das Jugendliche Ösis in die Kirche gehen....traurig aber ist halt so...wenn Österreicher die eigene Kirche nicht resepektieren, wie sollen es dann die Ausländer tun?
....ich kann es ein bissl verstehen, aber nicht unterstützen, wie ihr schon gesagt hab, RESPEKT vor anderen Religionen ist eben Ehrensache!
...denn Moslems würde es auch nicht gefallen, wenn die Moschee angeschrieben wird von Ösis, oder anderen Nationalitäten!!

 

find den artikel auch super und übrigens es stimmt wir katholiken schimpfen viel über unsere religion, aber das sollte zum diskutieren anregen und nicht dazu einladen unsere kirchen zu missbrauchen... man sollte einen gewissen respekt vor religiösen plätzen haben, zu welcher religion die auch immer gehören mögen!

Das könnte dich auch interessieren

.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...
Illustration: Aliaa Abou Khaddour
„Bin ich gut genug? Habe ich verdient,...
.
Egal, ob Depressionen, Panikattacken...

Anmelden & Mitreden

5 + 6 =
Bitte löse die Rechnung