Auf mir lastet der Reisefluch!

09. Dezember 2010

Ich verstehe es einfach nicht. Jedes Mal, wenn ich wegfahren will, werde ich von einem unbekannten jemand boykottiert! Es ist, als ob ich verflucht wäre Hier eine Liste: 2008, Lissabon: Flug versäumt - im Datum verschaut. Kostenpunkt: 450 Euro 2009 Nizza: Fluglinie bankrott; und als Draufgabe: die Dame von airberlin hat am falschen Tag eingebucht, was ich ihr aber nicht beweisen konnte, da Telefongespräch: Kostenpunkt: 560 Euro (eine Richtung!!!!) 2010 Berlin: Vulkanausbruch; Kostenpunkt: 240 Euro für ein Mietauto 2010, gestern Wien–Frankfurt: überraschenderweise schneit es im Winter, eine Tatsache, die offensichtlich so unerwartet kommt, dass der Frankfurter Flughafen dicht macht. Flugverspätung: mehr als 3 Stunden; Dann ging es los, endlich Abflug. Nach einer halben Stunde mussten wir drehen und wieder in Wien landen. In Frankfurt hatte man es sich anders überlegt. Anstellen in einer Schlange mit dem Versprechen "Hier können Sie umbuchen". Mann am Schalter "Umbuchungen sind noch nicht möglich, wir können ja das Wetter nicht vorhersagen" - von Wetterprognosen hat der gute Mann noch nie was gehört. Und: "Das ist normal, dass bei Schneefall die Flughäfen zusperren." Schlussfolgerung: Der Flughafen Innsbruck hat ungefähr ein halbes Jahr zu und große Teile Kanadas können auch nur in den warmen Monaten bereist werden. Kostenpunkt: noch unbekannt Ich bin verflucht, ich weiß es, obwohl sich die Symptome meiner Verdammnis mittlerweile anders äußern. Denn früher haben prinzipiell meine Männer mit mir Schluss gemacht, bevor es dazu kam zu fliegen. Lukas: einen Tag vor London; Alex: eine Woche vor Kroatien; Chris: keine Ahnung mehr wo wir hinwollten. Ich wurde so abergläubisch, dass ich mich wirklich eineinhalb Jahre nicht getraut habe, mit meinem neuen Freund Markus (mittlerweile schon drei Jahre zusammen) auf Urlaub zu fahren, oder etwas zu buchen. Den ersten gemeinsamen Urlaub habe ich ihm zum Geburtstag geschenkt und hab ihm das bis zum Tag der Abreise verheimlicht. Weil ich dachte, ich bin so gewitzt und trickse mal ordentlich, sodass der Fluch nicht mehr wirken kann. Davon abgesehen, dass ihr jetzt genau über mein Privatleben bescheid wisst und wahrscheinlich denkt, ich habe einen an der Klatsche, erkläre ich euch hiermit zu meinen Zeugen: ICH SCHWÖRE, DASS ICH DAS GANZE NÄCHSTE JAHR KEIN FLUGZEUG BESTEIGEN WERDE, DA ES MIR OFFENSICHTLICH NICHT VERGÖNNT IST. ICH WERDE DIE WELT NUR MEHR MIT ZÜGEN, AUTOS UND SCHIFFEN BEREISEN UND WAS ZU WEIT WEG IST KANN ICH DANN LEIDER NICHT SEHEN. DIESER FLUCH KANN MICH MAL!!!!

Kommentare

 

Anna ich kauf dir ein "nazar-boncuk", das orientalische auge, das vor dem "bösen blick" schützt!
glaub mir, dann kannst du wieder ungehindert in die lüfte abheben :)

 

und ich dacht schon - anna ich kauf dir den nazar (den rapper)
is hoit spät. und man daliest net ois auf amoi

 

...geh schlofn gottica :D

 

na dragica

 

schatz dafür musst du nix zahlen. wenn du sagst dass deine reise zu einem späteren zeitpunkt keinen sinn mehr ergibt kannst du eigentlich auch das geld zurück bekommen! ich bin bodenpersonal expertin! morgen machen wir ein beratunsgespräch ok? bussi aufs augi

 

anna vielleicht ist es gar kein "fluch", sondern ein "segen"...und ich sag dass jetzt nicht um das christliche abendland zu retten ;) aber vllt hast du ein schutzengerl (hihi) das dich rettet.... ;)

 

...mir echt leid!!!!

Das könnte dich auch interessieren

Aleksandra Tulej
Aleksandra Tulej und Soza Al Mohammad...
Wohnprotest Rotterdam
Foto: Emiel Janssen In den...
Nedad Memic
Das Balkanland befindet sich seit...

Anmelden & Mitreden

10 + 0 =
Bitte löse die Rechnung