Edo Maajka- eine bomba

02. November 2007

Auch in seinen Musikvideos räkeln sich gut gebaute Damen mit Kleidergröße 34 („Bomba“), ansonsten haben 50 Cent und Edo Maajka nur wenig gemeinsam. Der Rap-Superstar kommt nicht aus L.A oder New York City, sondern aus Zagreb, wobei er eigentlich in der nordbosnischen Stadt Brcko aufgewachsen ist, die sowohl von Serben als auch von Bosniern verwaltet wird. Das ist die Gegenwart. In der Vergangenheit war Krieg und Edo musste im Alter von 14 Jahren flüchten.

Sein Talent hat Edo Maajka schon als 21-Jähriger unter Beweis gestellt: Mit seiner damaligen Rock-Band „Defence“ landete er mit der Single „Obrana 99“, zu Deutsch: Verteidigung 99, einen absoluten Nummer 1-Hit in Bosnien. Er rockt das Land und die Freunde der Crossover-Musik werden hellhörig. Schon bald hat der Mann aus Brcko ein Angebot von Disciplinska Komisija, einer bosnischen Rap-Gruppe, in der Tasche. Ab diesem Zeitpunkt geht seine Karriere steil bergauf. 2003 bringt er in Vösendorf bei Wien sein erstes Auslandskonzert höchst erfolgreich über die Bühne, 2005 rockt er beim Aerodrome in Wiener Neustadt die Massen. Vergangenes Jahr ist sein drittes Album „Stig o cumur“ („Die Heizkohle ist da“) erschienen, auf dem er auch immer wieder den Bosnienkrieg und seine Folgen für das Land thematisiert („Za Mirzu“). Im Moment arbeitet er fieberhaft an seiner nächsten Platte, die 2008 erscheinen soll.

www.edomaajka.com

 

Kommentare

 

unser edo is a wahnsinn. der hats drauf! die rüplrapper können ihm nicht das wasser reichen. mit welchem sarkasmus der typ spuckt...und man nimmts ihm trotzdem nicht übel. is halt a echter bosanac(Bosnier),wie meine mutter sagt. :))

lg

 

ich liebe ihn............=)

Das könnte dich auch interessieren

Kirche Religion Masse
Am Wochenende beteten zehn Tausend...
Orašje
Vor ihrem ersten Besuch bei der Familie...
Eine lebenslange Liebe: Schwestern
Man kann nicht mit ihnen. Man kann auch...

Anmelden & Mitreden