Eigene Deutschklassen? Ja, aber…

23. Mai 2018

Die viel diskutierten Deutschförderklassen sollen ab Herbst eingeführt werden. Der Plan kann nur aufgehen, wenn folgende drei Punkte beachtet werden: 

 

1. Rasche Rückkehr in die Regelklasse: Die Errichtung von eigenen Klassen macht nur dann Sinn, wenn die schnellstmögliche Wiedereingliederung der Schüler in die Regelklassen angestrebt wird. In Nordrhein-Westfalen, Deutschland, beschränkt sich die Zeit auf ein Jahr, im zweiten Jahr gibt es extra Deutschstunden für die Sprachnachzügler. Nur in den Regelklassen können die Schülerinnen ihre Deutschfertigkeiten perfektionieren oder kennen Sie jemanden, der eine Sprache gelernt hat, indem er nur mit dem Lehrer praktizierte? 

2. Auf den Mix kommt es an: 

Türkei, Syrien, Eritrea, Italien, Polen. Das ist nur ein kleiner Auszug der Länder, die in den deutschen Willkommensklassen vertreten sind. Und genau das macht das Salz in der Bildungsdebatte aus. Natürlich ist es nicht förderlich, wenn die Kinder weiterhin nur ihre Muttersprache im Unterricht anwenden. Aus diesem Grund sollte man auf den Nationenmix achten und schauen, dass keine Sprachgemeinschaft eine dominante Rolle einnimmt. Dann klappt es auch mit Deutsch, weil es mit Deutsch klappen muss. 

3. Gymnasium in die Pflicht nehmen: All die vorher genannten Maßnahmen werden nicht fruchten, wenn die Deutschförderklassen eine exklusive NMS-Veranstaltung werden. Trotz gegenteiliger Behauptungen des österreichischen Bildungsministers bin ich sehr skeptisch, was die Mitarbeit der Gymnasien betrifft. Es ist nämlich sinnlos, wenn nur Franzosen oder Engländer die AHS besuchen dürfen und in der städtischen NMS nur die Kinder aus dem Irak, Syrien oder Afghanistan landen. Und bitte nicht mit der Ausrede kommen, die sprechen kein Deutsch. Das tun Francois oder John auch nicht. 

rajkovic@dasbiber.at 

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Gördü, Migrantenliste, Wien, Wahlen, Favoriten
Im politischen Untergrund Wiens brodelt...
.
Seit den ersten Österreichern mit...
.
Obwohl afghanische Geflohene von den...

Anmelden & Mitreden