Farbig, maximal pigmentiert oder einfach Schwarz

16. September 2014

„Seit wann ist es (wieder?) politisch korrekt, "people of colour" als "Schwarze" zu titulieren?“, fragt ein User auf derStandard.at. Seit wann? Eine Aufklärung!
 

Nur Schwarz ist das Wahre

Der Kommentar auf derStandard.at wurde unter einem Artikel zu einer Studie über die Lebenssituation von neuen Minderheiten in Österreich - am Beispiel von Menschen mit dunkler Hautfarbe - gepostet.
 

Die Antwort: Nur Schwarz ist politisch korrekt! Wichtig dabei ist die Großschreibung des Eigenschaftswortes, die es zu einer Eigenbezeichnung macht – die Anführungszeichen kann man da gekonnt weglassen.
 

Die deutsche TV-Journalistin und Moderatorin Anne Chebu schreibt in ihrem Buch „Anleitung zum Schwarzsein“ Folgendes zu diesem Thema:
"Da '“Schwarz“ keine Farbe ist, sondern eine politische Bezeichnung, ein selbst gewählter Eigenname, wird es groß geschrieben. Dies soll deutlich machen, dass Schwarz sein eben keine Eigenschaft ist. Wenn du Schwarz groß schreibst, zeigst du, dass Schwarz sein eben mehr ist als die Hautfarbe."
 

Bloß nicht anstreifen

Dass man das N-Wort nicht sagt, ist gemeinhin bekannt. Wer es trotzdem tut, will entweder bewusst provozieren, ist zu alt um sich umzugewöhnen oder will auf Bro machen, weil er es aus Rap-Songs kennt.

 

Der Rest Österreichs versucht eine Bezeichnung zu finden, mit der man möglichst niemanden ungut auffällt. Doch gut gemeint ist oft das Gegenteil von gut.
 

„Farbig“ wird oft verwendet, „people of color“ – oder für ganz Kreative „bunt“ – Tja, sind wir das wirklich? Ich denke nicht!
 

In meiner Schulzeit war „maximal pigmentiert“ der Renner. Daher entstand von mir aus – halb Schwarz, halb Weiß – der Spruch: „Dann bin ich ja „normal pigmentiert“ und ihr alle „minimal pigmentiert“!“
 

Mit „dunkelhäutig“ habe ich persönlich kein Problem, das ist aber nur meine Meinung – denn auch hier wurde ich zurechtgewiesen. Die Begründung – auch Inder oder Araber können dunklere Haut haben.  
 

Es ist nicht einfach – auch nicht wenn man halb Schwarz ist

Ich selbst habe ein ganz anderes Problem, für mich gibt es überhaupt keine politisch korrekte Bezeichnung – denn ich bin beides, Schwarz und Weiß.
 

Also bin und bleibe ich ein Mischling, denn irgendwie muss ich mich ja bezeichnen.  Klar, wäre eine Welt in der man die Hautfarbe gar nicht erwähnen muss schön - in einem Land in der man in der Minderheit ist und den Unterschied spürt aber unmöglich!
 

Der Öffentlichkeit ist es lieber Menschen wie mich gar nicht zu thematisieren, denn in der politisch korrekten Ausführung bin ich nicht erhältlich. Da ist es schön wenigstens die Sache mit dem großen „S“ bei Schwarz geklärt zu haben.

Kommentare

 

Du bist ein Bounty. :D

 

ja das auch :D

 

Also ich habe es wegen meiner bunten Familie so gelöst: wir sind alle Schokosorten.
Dann gibt es eben Dunkle-Schokolade, Milchschokolade (das wärst dann du, oder eben meine Cousins) und ich wäre die eklige Weiße-Schokolade :D - besonders liebe Menschen dürfen sich ne Füllung aussuchen ;)!

Das könnte dich auch interessieren

Ungeimpft
Vermehrt landen Ungeimpfte auf den...
Sebastian Kurz
Was geschieht nun mit dem politischen...

Anmelden & Mitreden

1 + 6 =
Bitte löse die Rechnung