Frauen

21. Oktober 2016

Von Adam Bezeczky (Text) und Dragan Tatić (Fotos)

Foto: Dragan Tatic
Foto: Dragan Tatic

Powerfrau oder Girlie? Eine Seelenforschung auf vier Rädern und mit vier Männern, die losfahren, den Kopf frei kriegen und ordentlich PS genießen und sich austauschen; darüber was Männer bewegt. Diesmal: Frauen.

Mann muss beweglich bleiben. Das ist die erste Erkenntnis unseres Ausflugs. Denn statt einem rustikalen Fotoshooting im Wienerwald mit Offroad und Abenteuer, stehen wir im Regen. Wortwörtlich. Der „Altweiber-Sommer“, wie er volkstümlich heißt, ist vorbei und der kalte Herbst hat uns diese Woche fest in der Mangel. Markus und Teo sind meine Kumpanen auf diesem Ausflug. Doch noch sind wir nicht weit gekommen – wir stehen im Stau, draußen verdirbt das miese Wetter jede Laune. Doch da stehen wir drüber, unsere Einstellung ist first class – genauso wie unser Fahrzeug, ein Mercedes-Benz GLS 500 4Matic.

Überlegen.

Ein Fahrzeug drängt sich in unsere Spur – ich meckere. Markus bleibt cool – das ist wohl eine Berufskrankheit. Als Chirurg in einem Spital macht er, auch unter Druck, keine Fehler. Ich versuche ihn aus der Reserve zu locken. „Was glaubst du, wer sind die besseren Autofahrer – Frauen oder Männer?“ „Die Erfahrung allein zählt. Ohne Fahrpraxis ist ein Mann auch ein schlechter Lenker. Das hat nix mit dem Geschlecht zu tun.“ Teo scheint eine andere Meinung zu haben. Er ist Marketing-Manager bei einem großen internationalen Magazin. „Männer geben sicherlich schneller Gas als Frauen – das macht sie gefährlicher. Frauen sind also die besseren Autofahrer.“ Apropos Gas geben. Mit 455 PS unter der Haube juckt mein Gasfuß schon. Beim Beschleunigen spürt man die Power, die in unserem riesigen Luxury-Large-Sports-Utility-Vehicle steckt. Uns bremst nur der Verkehr. Wieder eine rote Ampel. Neidische Blicke von irgendwo dort unten, aus einem PKW–Seitenfenster, das ungefähr auf der Höhe unserer Alufelgen ist.

Foto: Dragan Tatic
Foto: Dragan Tatic

Power-Frau

Ich lasse nicht locker. „Und wie steht ihr zu Power-Frauen? Ihr wisst schon, die toughen Managerinnen...“ Immerhin sitzen wir in einem Chef-SUV. Teo hat gleich eine Antwort parat: „Ich habe kein Problem damit. Die zwischenmenschliche Kommunikation liegt ihnen sicher besser, als vielen Männern. Eine Chefin, die was kann, ist wahrscheinlich sogar angenehmer als ein Mann.“ Markus sieht die Frage aus einem anderen Blickwinkel. „Du, ich kenne im Krankenhaus dutzende Frauen, die der Powerfrau-Definition entsprechen. Ich finde, Frauen, die Karriere machen und Kinder haben wollen, stehen vor einer extrem schweren Entscheidung. Beides zu haben, also das klassische „Mann-Frau-zwei-Kinder-ein-Hund“-Rollenbild ist immer schwerer. Für die Powerfrau hat der Tag leider auch nur 24 Stunden. Da ist die Balance zwischen Familie und Firma eine riesen Herausforderung.“  Teo wirft ein: „Männer müssen ihre Frauen unterstützen, ganz klar – dann geht beides, Familie und Karriere. Das ist natürlich auch umgekehrt so .“ In unserem GLS 500 ist für Family auf jeden Fall üppig Platz – auf vollwertigen sieben Sitzen. Hier muss niemand beim Familienausflug die Beine anwinkeln. Und als SUV brauchen wir uns über Straßenverhältnisse keine Gedanken machen. Mal sportlich, mal Komfort  – die Einstellung der Luftfederung sind mit „dynamic select“ einfach anpassbar. 

Foto: Dragan Tatic
Foto: Dragan Tatic

Emotion

Ich werde provokant. „Und was ist mit euren Hobbys? Unterstützen Euch eure Freundinnen auch?“ „Mit meiner Freundin geh ich Fischen und Drohnen fliegen – die hat dabei genauso Spaß wie ich. In der Natur erlebst gemeinsam Emotionen, wovon wir im Alltag allgemein zu wenig haben. Egal, ob wir im Auto die neueste Technik ausprobieren oder wandern gehn in Salzburg – alles was du mit Emotion machst, bringt mehr.“ Teo ist da vorsichtiger. „Leidenschaft beim Hobby – total. Als Fußballer gibst du auf dem Platz alles.“ „Und, wie ist der „Locker-Room-Talk“ bei euch?“,  frage ich Teo in Anspielung auf die Skandale in den USA. „Manchmal ist der Schmäh dort auch derb – aber keiner spricht davon, Mädls einfach anzugrapschen. Das geht gar nicht.“ „Aber im Arbeitsleben können sich zu viele Emotionen auch negativ auswirken. Außerdem ist ein Hobby dann am besten, wenn mans zusammen ausüben kann. Ich geh neuerdings gerne Spazieren. Und fahr dafür auch mal 2 Stunden hin. Wie unlängst nach Bad Vöslau. Wir schauen uns gemeinsam Orte an, die wir sonst nicht gesehen hätten.“ Mit dem richtigen Fahrzeug wird auch aus der Anreise ein Erlebnis.

Foto: Dragan Tatic
Foto: Dragan Tatic

 

Beziehung

Übrigens, sorry an die Leserinnen: Die Zwei klingen zwar wie die perfekten Männer – (und sind es auch; welche Powerfrau möchte nicht Drohnen fliegen lassen?) –  aber sie sind beide schon vergeben. An keine Geringere als die Frau fürs Leben. Bei Teo war es fast wie „Love Portion Nr. 5“ – beim Einkaufen in einem Parfumgeschäft hat er sich nicht nur eine Fragrance geangelt, sondern gleich auch die Besitzerin. Für Markus war ein Vortrag an der Uni der Start in eine wundervolle Verbindung – eine der damaligen Zuhörerinnen wurde später seine Freundin. Doch vergeben heißt nicht verschwunden, im Gegenteil. Trotz strömenden Regens sind die Beiden der Blickfang am Parkplatz. PassantINNEN fragen interessiert, wer die beiden Models denn sind. Es kommt halt doch nicht nur auf die inneren Werte an. In unserem Fall können wir beruhigt von Schirm, Charme und SUV sprechen.

Also auf geht‘s Burschen, ab nach Hause. Unsere Powerfrauen wollen mitfahren.●

 

Der Boss-SUV

 

Unser Testwagen: Der SUV der Oberklasse fährt  mit V8 Power: Mercedes-Benz GLS 500 Matic

Die S-Klasse der Geländewagen: mit AIRMATIC Luftfederung, Totwinkel und Spurhalteassistent und der aktuellsten Telematik-Generation, um den Kontakt mit der Welt zu halten.

Der 4,7 Liter-V8-Benzinmotor leistet 335 kW (455 PS) und 700 Nm maximalen Drehmoment / 9 Gang GTRONIC Automatikgetriebe / Beschleunigung von 0-100 km/h in 5,3 Sekunden.

Dieses Auto wurde im Rahmen einer Kooperation mit Mercedes zur Verfügung gestellt.

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

BLAB
Was Frau bewegt Zeig mir dein Insta-...
toto
„Die Leiden des jungen Todor“ Von...
.
Von Ivana Cucujkić-Panić Ja ja, Kinder...

Anmelden & Mitreden