Ivanas Welt: "Bin ich Fussballer-Frau"

09. Dezember 2009

Fernbeziehungen sind kein Honigschlecken und sollten, wenn irgendwie möglich, vermieden werden. Hohe Telefonrechnungen, 0815-was-hast-du-heute-gemacht-Gespräche und präzise Urlaubsplanung sind Fixprogramm. Ich kann ein Liedchen davon singen, denn ich stecke seit über acht Jahren in so einer. Wie bin ich da bloß hineingeschlittert, fragt ihr euch? Tja, schon mal was von Ferienliebe gehört? Ganz genau!!

Der Sommerflirt in Jugo
Als gelerntes Gastarbeiterkind fährt man jedes Jahr in den obligatorischen zweimonatigen Jugo-Urlaub. Yeah! Freiheit, alles leiwand, Party, Hochzeiten, Grillerei und ein Sommerflirt ist auch sicher drin. Der Flirt vom Sommer 2001 dauert eben bis heute an. Seither sind hunderte Bustickets nach Serbien gekauft, vier Semester auf der Uni geschmissen und seitenweise schmalzige Sehnsuchtsbriefe geschrieben worden. Ja, innerhalb derselben Staatsgrenzen wäre alles zumindest organisatorisch leichter. Nicht aber, wenn der Schatzi im Ausland ist und auch noch Profikicker von Beruf. In seiner Branche kann der Arbeitsplatz jedes Jahr wechseln. Da ist alles noch vieeel komplizierter.

Alles muss perfekt sein
Die Zeitrechnung teilt sich im Fußball nämlich in Sommer-, Wintersaison und Trainingslager ein. Dazwischen gibt es nach einem Mach einen freien Tag und je zwei Wochen Urlaub nach Ende der Meisterschaft. Flexibel ist etwas anderes. Planung ist alles. Denn wenn der große Wiedersehenstag kommt, muss auch alles perfekt sein. Der Kühlschrank muss gefüllt, die
Wohnung pikobello sauber gemacht, der Lieblings- Cheese-Cake gebacken und durchgehend beste Laune gezaubert werden. Während dieser vier Tage liegt der Alltag auf Eis, der Job hat Auszeit – der Chef ist da echt kulant – und die Liebesbatterien werden für die nächsten drei Monate aufgeladen. Puh, gar nicht so einfach. Aber im Juni 2010 ist die Sommersaison vorbei. Dann beginnt die vierte Jahreszeit im Fußball: die Transferzeit. In diesen vier bis acht Wochen ist das große Zittern, ob der Liebste wieder zu einem anderen Klub wechseln wird. Für mich als Profi-Fußballer- Frau dann die wichtigste Frage: Wie lange dauert der Vertrag, also wie oft und wie lange werde ich diesmal zu ihm pilgern?

Kommentare

 

+++
leg ein gutes wort bei den wiener vereinen ein ;-)))

Anmelden & Mitreden