Kannibale, Transgenders und rassistische Ärzte aka Best of TV 2014

14. November 2014

TV Serien sind wie Kebab-Stände: es gibt unheimlich viele aber nur wenige können einen richtig begeistern und zum wiederholten Konsum verleiten. Und das ist auch das tolle an TV-Serien: man kann mehrere Folgen am Stück gucken, eine moderne Halb-Krankheit, die man Binge-watching nennt. Und ja, eh klar, Du als Serien Junkie kennst ohnehin schon die besten Serien. Ich weiß, dass Du Game of Thrones, House of Cards, Breaking Bad und True Detective an einem Wochenende gesehen hast. Das habe ich nämlich auch. Stattdessen hier ein paar sehr gute, neue Serien, die Du vielleicht nicht kennst.

 

The Leftovers

Diese Serie eignet sich gut für all jene, die Mystery mögen. Zwei Prozent der Weltbevölkerung verschwindet gleichzeitig. War es Gott? Wo sind die 140 Millionen Menschen hin? Die Serie handelt von dem Schmerz deine Liebsten zu verlieren. Es behandelt Themen wie Depression und die Frage „Kann man mit dem Leben weitermachen?“ Zwischendurch sind die Folgen mit Spannung, Mystery und Cliffhangers gefüllt. Zum Beispiel gibt es einen quasi Propheten, eine Gruppe schweigender Kettenraucher und einen Wunderheiler. Sie alle versuchen mit Verlust umzugehen.

 

 

Hannibal

Die Serie zeigt das Leben des Kannibalen und Psychomörders Hannibal Lecter bevor er von dem FBI gefasst wird. Womöglich die brutalste Serie im Fernsehen. Die Morde sind grausam und der Psychoterror ist gnadenlos. Das Finale der zweiten Staffel übertrifft sogar „the red wedding“.

 

 

Last Week Tonight with John Oliver

Die Sendung betrachtet die wichtigsten Nachrichten der vergangenen Woche und klärt auf teils humoristische Weise auf. Regt zum nachdenken an. Beängstigend jedoch, dass eine quasi Comedy Sendung eine viel bessere journalistische Qualität liefert, als etablierte Medien.

 

 

Louie

Eine Serie, die sich quasi um das Leben des Stand-up Komikers Louis CK dreht. Er schreibt und dreht alle Folgen selber. Zur Zeit die waghalsigste Comedy-Serie, da sie oft auf Minimalismus und viel Awkwardness setzt.

 

 

Transparent

Ein Vater im Pensionsalter offenbart seinen drei erwachsenen Kindern sein Geheimnis: er ist eine Frau. Spätestens seit dem Film Transamerica liefert das Thema Transgender Stoff für gute Drama-Comedies, so wie hier der Fall. Sehr herzige Serie.

 

 

Rick and Morty

Diese Animationsserie ist definitiv nicht für kleine Kinder. Sie ist teils verrückter als South Park, witziger als Archer und erinnert ein wenig an Adventure Time with Finn and Jake. Rick ist Alkoholiker und genialer Wissenschafter/Erfinder und Morty ist sein leicht-beeinflussbarer Enkelsohn. Die beiden begeben sich auf intergalaktische Abenteuer. Jede Folge ist ein Sammelsurium Popkultur Referenzen und Verarschungen. Sehr Empfehlenswert.

 

 

The Knick

Ich erwähne diese Serie zwar als letzte aber nicht weil sie das letzte ist. Diese Drama-Serie kann man locker als Dr. House im Jahr 1900 zusammenfassen. Es geht um die progressive Entwicklung der Medizin, einen Arschloch von einem Chefarzt und um Rassismus. Ein feines und fein geschriebenes Drama für Drama-Fans.

 

 

Honorary Mention: Comedians in Cars Getting Coffee

Es klingt wie ein Jim Jarmusch Film. Komiker setzen sich in seltenen und wunderschönen Autos, holen sich Kaffee und machen Smal-Talk. Absurd, Witzig, fresh, einfach anders.

 

Das könnte dich auch interessieren

.
Seit Anfang Juli befindet sich das...
Der Ausblick aus deinem neuen Büro
Suchst du eine coole Location für dein...
.
von Emir Dizdarevic Heute möchte ich...

Anmelden & Mitreden