Meine erste Kolumne.

26. November 2015

Ich fühle mich wie Carrie Bradshaw in Sex and the City. Nur ohne Sex und ohne New York. Dafür in Wien. Wien ist klasse, aber als Österreicherin jammert man halt gerne mal über alles.

Von Leonie-Rachel Soyel

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schwer das gerade ist. Wisst ihr, da hat man 1000 Ideen, worüber man nicht alles schreiben wird, wenn man mal die Chance dazu hat, und dann kommt nix aus einem raus. Da ihr mich noch nicht kennt, dachte ich, ich fange mit einem kleinen Vorstellungstext an. Damit keine Missverständnisse aufkommen, habe ich euch mal die fünf nervigsten Fragen beantwortet, mit denen ich sonst immer konfrontiert werde...

Leonie-Rachel Soyel, Bloggerin
Foto by Patrick Domingo

 
Wie spricht man deinen zweiten Vornamen aus?
Ich weiß, es ist schwer. Dank der Serie Friends glauben nämlich alle, der Name gehört englisch ausgesprochen, dabei ist es viel mehr die gleiche Aussprache wie „Rache“ - Rachel. So einfach und doch so schwer. Von meinem Nachnamen fang ich erst gar nicht an, denn, was ich im Zuge dessen schon alles hören musste, wollt ihr nicht wissen.
 
Woher kommst du eigentlich?
Dieses „eigentlich“ stört mich am meisten. Ich komme aus Wien, Österreich, Europa. Dann folgt meistens der glorreiche Satz: „So schaust du gar nicht aus." Und dann frage ich mich immer wieder: Wie soll ich denn aussehen? Blond, blauäugig, oder doch vielleicht mit lila Punkten? Mir ist klar, dass mein Name nicht alltäglich ist, dass ich vielleicht
für manche nicht sonderlich „österreichisch“ aussehen mag, und ich bin die Letzte, die nicht stolz auf ihre Wurzeln ist. Aber leider merke ich nur allzu oft, wie wichtig es ist, jemanden in eine Schublade schieben zu können. Wenn ich dann sage, dass mein Vater aus Zypern ist, wird gleich weitergefragt: "Türke oder Grieche?". Ähm, nein, Zypriote. Und im Grunde genommen ist meine Familie so durchgemischt und bunt, dass ich nicht alle Wurzeln aufzählen kann bzw. gar nicht mal alle kenne. Oma (mütterlicherseits) aus Frankreich, Urgroßmutter in Wien aufgewachsen, aber eigentlich auch ursprünglich von woanders. Die Familie meines Vaters - das waren vor ein paar Jahrhunderten Handelsleute in Venedig, die vor der Judenverfolgung fliehen mussten. Woher ich so viel über meine Vergangenheit weiß? Meine Großeltern haben nicht viel von Märchen gehalten und mir deshalb immer Familiengeschichten erzählt. Meine Oma meinte, das Leben ist lehrreich genug und Prinzen auf weißen Pferden gibt‘s nicht.
 


Arbeitest du eigentlich?
Anscheinend wirke ich zu fröhlich auf Menschen, dass sie mir immer wieder diese Frage stellen. Ich bin für eine Social Media Agentur tätig und dann wäre noch mein Blog, also im Prinzip ist es 50/50. Und mir macht meine Arbeit so viel Spaß, dass ich anscheinend wie jemand auf Dauerurlaub wirke. Oder vielleicht nehmen einige die Arbeit als Bloggerin einfach nicht so ernst. Und nein, ich verkaufe meine Seele nicht für Gratisproben. Aber über das Thema Blogs und Money werdet ihr ein anderes Mal von mir lesen.

Leonie-Rachel Soyel, Bloggerin
Foto by Patrick Domingo
     
 
Hast du überhaupt studiert?
Haha. Ja, habe ich. Modedesign, um genau zu sein. Der Weg, den ich danach gegangen bin, ist ein anderer. Dennoch wird nie etwas mein Herz so entfachen wie Mode. Ich liebe es, die Geschichte, die Stoffe, die Schnitte und sogar die Fashion Weeks. Der Hype und der Fall, für mich ein sehr spannendes Thema, das so viel mehr zu bieten hat als pures Shopping-Vergnügen. Denn es steht so vieles im Kontext mit Mode.
 
Kannst du mir bei meiner Garderobe helfen? Mit mir einkaufen gehen?
Mh, eine Frage, die mir oft von Männern gestellt wird. Bis jetzt weiß ich noch nicht - geht es hier um eine neue Art der „Date-Anfrage“? Ist Shoppen das neue DVD Schauen? Ich hasse Shoppen. Ja, dieser Satz von einer Modebloggerin. Ich liebe Mode, aber das hat in meinen Augen wenig mit Shoppen zu tun, sondern eher mit Kunst. Und für mich ist im H&M Stehen keine Kunst, sondern eine Notwendigkeit, wenn ich mal keine Shirts mehr habe, weil man keine Zeit zum Wäschewaschen hatte.

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Fashion Week, MQ
Gestern fand die Auftaktveranstaltung...
Shisha
Wenn es nach SPÖ und Co. geht, gehören...
Eine lebenslange Liebe: Schwestern
Man kann nicht mit ihnen. Man kann auch...

Anmelden & Mitreden