Muss ich mit 88 Jahren noch im biber hackeln?

02. April 2012

Lese heute in der "Presse" über die heimliche Hoffnung der Regierung, dass bis 2060 immerhin 1,6 Millionen Zuwanderer nach Österreich kommen müssen, damit unser Penionssystem nicht kollabiert.

 

Pro Jahr sind das immerhin 31.000 mehr Menschen, die nach Österreich kommen als auswandern.

 

Das Problem: So viele kommen gar nicht. Sei es, weil die restriktive Gesetzgebung das gar nicht zulässt, sei es weil die lieben Zuwanderer vielleicht auch lieber woanders hingehen als nach Österreich. Und offiziell um Zuwanderer werben traut sich die Regierung natürlich nicht, sonst bekommen sie wieder Schläge von der FPÖ.

 

Im Jahr 2060 bin ich 88 Jahre. Schau ma mal, ob ich dann noch im biber hackeln muss.

 

Hier zum Artikel:

 

http://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/745419/Zuwanderung_Oeste...

Kommentare

 

Cool, schon mal zu rechnen, wie viele Neue kommen müssen, wenn die, die da sind überlegen, wie sie sich am besten wieder verdrücken :)

 

Naja, Simon, ich weiß nicht so recht ob man deine Tätigkeit beim Biber als "hackeln" bzw. "arbeiten" bezeichnen kann...

 


 

 

trolling the boss, Like a Bawwsss

 

also unter die schwerarbeiter-regel werde ich nicht fallen angesichts meines privilegierten jobs.

aber gute nerven brauch ich schon hier, mein lieber!

Das könnte dich auch interessieren

Jihad Ola Artikel
Sie wollten in Syrien für Allah töten...
Schrei nach Therapie von Elena Bavandpoori
Viele migrantische Eltern mussten Härte...

Anmelden & Mitreden