Ramses' Brief an biber: "Ich war damals dumm!"

30. Juli 2009

Unter Insidern ist der Wiener Rapper Ramses ein bekanntes Youtube-Gesicht. Für öffentlichen Wirbel sorgte er mit einem schwulenfeindlichen Auftritt im ORF. Das wurde alles falsch verstanden, erklärte Ramses in einem Brief an biber.

 

 

 

von Ivana Martinovic und Christian Müller (Foto)

 

Was war geschehen?
Ramses war in die ORF-Sendung „Club 2“ eingeladen. Thema: „Wandert unsere Jugend nach rechts?“ Der Wiener Rapper verblüffte dort Gäste wie Zuseher mit seinen Aussagen über Schwule. Nach der Show hagelte es Kritik, so auch auf www.dasbiber.at. Ramses fühlte sich missverstanden und schrieb einen Brief an biber:

 

Hallo liebe Redaktion!

Ich wende mich persönlich an Sie, weil ich sehr überrascht bin, wie ich von einer Zeitung hingestellt werde, die ich eigentlich sehr gerne mag. Vor allem, dass man sich nicht einmal die Mühe macht, mich vorher zu fragen oder zu kontaktieren. Für mich war biber immer eine sehr gute Zeitung, die auch gut über Themen berichtet, über die man in der Gesellschaft nicht so gerne spricht.

Nach meinem Auftritt im Club 2 habe ich mir die Sendung auch noch einmal angesehen und bemerkt, dass ich leider viel zu sehr auf das Thema Homophobie eingegangen bin und versucht habe, etwas zu rechtfertigen, das man nicht rechtfertigen kann. Ich bin, meiner Meinung nach, in die Falle getappt, die mir gestellt wurde

[…]
In der Show habe ich immer wieder versucht klarzustellen, dass Wörter wie „du Schwuchtel" nicht gegen Homosexuelle gerichtet sind, sondern Schimpfwörter, die im Rap üblich sind. Meine persönliche Meinung über die gleichgeschlechtliche Liebe, zusammen mit diesem Missverständnis, haben dafür gesorgt, dass ich in der Sendung dastand, wie der schlimmste Schwulenfeind. Auch wenn ich meinen Fans in die Kamera gesagt habe, dass sie das nicht so verstehen dürfen, wie es die anderen Gäste im Club 2 getan haben, wurde ich immer wieder mit diesem Fehler konfrontiert.

Ich bin 21 Jahre alt und ich mache auch erst seit zweieinhalb Jahren Musik. Ich habe auch erst vor Kurzem gelernt, dass ich meinen Fans gegenüber eine Verantwortung habe und diese auch wahrnehmen muss. Ich weiß außerdem, dass ich in meinen alten Videos auch Scheiße über Frauen und Schwule gerappt habe, weil ich damals einfach dumm war, härter und schlimmer sein wollte als alle anderen. In der Sendung konnte ich das so leider nicht sagen, was mir im Nachhinein sehr leidtut.
[…]
Falls Sie planen, etwas darüber in der nächsten Ausgabe zu schreiben, bitte ich Sie, sich mit mir hinzusetzten und mir zu erlauben, meine Situation zu erklären. Ich glaube, dass ich im Club 2 eine sehr schlechte Figur gemacht habe, was das Thema Homosexualität angeht. Außerdem habe ich dort die Jugendlichen und auch die jungen Migranten vertreten und will nicht, dass diese jetzt wegen mir schlecht dastehen.

Hoffe auf eine Antwort
Hochachtungsvoll,

ein treuer Leser
Ramses

 

 

Was bleibt von der Geschicht’:
biber traf Ramses drei Wochen später zu einem Face-to-Face-Talk. Doch im persönlichen Gespräch klang seine Entschuldigung und seine Einstellung zu Homosexualität doch wieder irgendwie ziemlich schwammig. Hat sich Ramses die Sache anders überlegt oder ist er unsicher, wie er nun wirklich über Schwule denken will? Ist der Brief ein PR-Gag, um den Ruf reinzuwaschen? Glaubst du, dass es Ramses wirklich leidtut? Oder tut er nur so, weil es viele erwarten und das Image als Schwulenfeind auch schlecht für die Karriere sein kann?

Guckst du das Video-Interview auf www.dasbiber.at und gib „Meinung mit scharf!“

Wer ist Ramses?

Wiener Rapper

Geb. am 29. Juli 1988 in Wien

Herkunft: Vater aus Ägypten / Mutter aus Österreich

Homepage der Band: www.absolut-hiv.at

 

Bereich: 

Kommentare

 

...den hintern kommt mir bekannt vor.

 

christian müller hat die fotos gemacht

 

dann ists ein mir unbekannter hintern

 

Schwein!

 

why

;)

 

Aber Hauptsache über Menschen herziehen mit denen man nicht mal näheren Kontakt hat, geschweige den mal mit einem geredet noch kommuniziert hat.

Alles andere als ein Zeichen eines openminded weltenbürgers.

 

...ich hab den eindruck,er weiß selber nicht wie er wozu steht.
er versucht krampfhaft ein gangster-diss-rapper zu sein, will sich aber deshalb dadurch keine feinde machen.

man merkt,dass er unvorbereitet zum interview erschienen ist.
gib ma ihm noch paar jährchen...

 

Ja junger Erdenbewohner.

Trotzdem kein Entschuldigungsgrund für geistige Scheuklappen.

 

danke

 

"protest"-wähler_innen rechtsextremer parteien wissen angeblich auch nicht wozu sie stehen und sind trotzdem mitverantwortlich für rassistische gesetzgebung und abschiebungen in tod, folter, verzweiflung, zukunftslosigkeit. leute, die als "dummer-jungen-streich" jüdische besucher_innen von kz-gedenkstätten attackieren begehen trotzdem wiederbetätigung. gewisse sachen sind nicht entschuldbar und bereubar. nur nicht-wiederholbar.

 

find die ganze diskussion total unnötig. was mich stört ist, dass so ein typ so viel aufmerksamkeit von den medien bekommt.

seine "musikalische karriere" besteht aus 2-3 youtube videos und ein paar myspace tracks. noch nie nen tonträger veröffentlicht.

das gleiche war bei dieser lady bitch ray. für ne kurze zeit hat die ja die medienlandschaft überfluttet obwohl keiner wirklich wusste warum? hat die schon jemals musik veröffentlicht ausser diesen paar grottenschlechten myspace tracks?

viel lärm um nix

 

richtig, Edoo majko kann sowieso niemand das Wasser reichen.

 

+++

+++

 

ich glaub die muss sich ausruhen, hat angeblich einen burnout bekommen.

 

ich finds nicht schlecht, dass er aufmerksamkeit in den medien bekommt, weil dann endlich auch die aufmerksamkeit darauf gelenkt wird, dass es keine/zu wenig/schlechte bildungsarbeit zu homophobie, sexismus und faschismus gibt! ich finds gut, dass er rapt, toll wäre, wenn er aufhört "schockierenden" quatsch zu rappen, den er dann angeblich gar nicht so meint. wenn dem so ist, dann fände ich es großartig einfach zu rappen was er eigentlich meint und denkt, und nicht so zu tun ein faschist, sexist und schwulenfeind zu sein. das wär dann halt guter rap. im übrigen höre ich auch hip hop und wäre sehr dankbar für gute texte.

 

Ein Koplexhaufen, sonst nichts dahinter :(

 

Also ich denk, dass die Aufmerksamkeit, die er jetzt bekommt, und sein "Image" seiner Karriere sicher nicht schaden werden. Ganz im Gegenteil, das ist die beste Promotion für sein Ding.

Und "Fans", die auf diese HipHop-Schiene reinkippen werden sicher kein Problem mit der Verwendung von solchen Schimpfwörtern haben. Ich weiss nicht, ob er bewusst provozieren wollte, jedenfalls war das gute Werbung für seine Musik, denn auch "Negativschlagzeilen" steigern den Bekanntheitsgrad.

Bin mir sicher, dass sich einige, die den gar nicht kannten, nach lesen des biber-Artikels seine myspace Seite angschaut haben....und ich war Einer von denen...

 

...wirst sehn.

 

hast den song "endlösung" gehört? ja richtig gelesen. ENDLÖSUNG :-S oida...

 

iv.cucu.

 

... gut ! Ich weiß nicht was ihr alle gegen ihm habt !
Er sagt seine meinung macht gute musik und ist einer der besten Rapper Österreichs ! Ihm kennt mittlerweile schon ganz Wien und auch schon in anderen Teilen Österreichs ist er bekannt ! Als hört auf zu nörgeln und macht es doch besser als er ! Und zu dennen die glauben das er bald aufhören zu rappen oder so ! Er wird nicht aufhören und er wird sicher mal so gut wie Nazar ! Aber den kennt ihr warscheinlich nicht weil ihr nur Jazz und 60 jahre hört !!

Schöne grüße aus Simmering !

Selk0

 

kein mensch will, dass er aufhört zu rappen, was mensch will, ist dass er anfängt zu denken

 

im übrigen sagt auch HC Strache seine meinung und was er halt denkt, und verblödet damit leider auch die leute - eben weil ihn jeder kennt.

 

ich hab den jungen mann kennengelernt.
er ist, abgesehen von seinen texten, ein ganz normaler junge, der nichts mit ghettorap zu tun hat, nie eine waffe in der hand hielt, wie er selbst sagt udn auch meint, dass in wien überhaupt kein ghettorap existiert.

wie linda schon richtig erkannt hat. er scheint wirklich zwischen 2 stühlen zu stehen. auf der einen seite die mehrheitsgesellschaft, die ihn wegen solchen texten beschimpft. auf der anderen seite, glaubt er durch die texte sein publikum anzusprechen.
sein publikum sind eben gleichaltrige wie er oder jünger, die über die welt und menschen, wie homosexuelle, rumpöbeln, weil sie es nicht verstehen. wie auch. sie setzen sich nicht mit solchen themen auseinander. und sind nochlang nicht so weit, reif darüber urteilen zu können.

ansich wirkt der junge mann im gespräch sehr sympathisch. wenn man aber nicht unbedingt seine zielgruppe ist und sich seine texte anhört, dann verhaut es einem das bild über ihn, wobei man sich nur denkt. hast du das wirklich nötig junge?
wenn man schon nicht singen kann, wie er sagt. wenn man schon nicht musikinstrumente spielt wie er sagt und rap als mittel zum gefühle transportieren braucht, warum dann nicht texte, die einen anderen inhalt haben.
wir haben doch alle über irgendetwas zu motzen. die frage ist nur, wie man motzt, um überzeugend zu sein.
geschimpfe und das angreifen von gruppen, mit denen man eigentlich nichts zu schaffen hat ist sowas von sinnlos.
da reg ich mich lieber über den nachbarn auf, der seine zigarettenstummel auf meine terasse wirft. der hats zumindest verdient beschimpft zu werden.
vielleicht haben andere auch das gleiche problem. und schon hat man seine gefühle transportiert und anderen leuten vielleicht auch aus der seele gesprochen.
nur ist halt nicht jeder ein dichter und denker.
wie ramses schon sagt. ist halt schwer 10 mal darüber nachzudenken, bevor man was schreibt :)

Wohnst du im gemeindebau yeah aaaah
Wirst aus dem penner da oben nicht schlau
Ich schmeiß ihm an den schädl, was der nicht kennt
Was ein normalo aschenbecher nennt.
Schmeiß deine stummel auf dein balkon
Sonst kriegst du probleme von ganz oben.
Ich rufe an bruder bei wiener wohnen.
Dann kriegst du probleme
Du da oben.
Yeah Yeah )

 

...da kriegt ramses ja richtig konkurenz =)

 

wie der junge mann denn so wirklich ist und ob er ein normaler junge ist oder nicht, ist in dem moment völlig wurscht, in dem er was öffentlich sagt.

zweitens beschimpft ihn EBEN NICHT die MEHRHEITSGESELLSCHAFT, weil die MEHRHEITSGESELLSCHAFT diejenige ist, die homophob und schwulenfeindlich IST. die leute, die ein problem mit so saublöden texten haben sind diejenigen, die ein problem mit der rassistischen und homophoben mehrheitsgesellschaft haben.

und dass er und sein publikum über die welt und homosexuelle rumpöbeln, weil sie es quasi nicht besser verstehen und noch nicht "so reif" sind, darüber urteilen zu können ist neben der tatsache, dass sie sich durchaus damit auseinandersetzen könnten wenn sie es wollten, so lange keine entschuldigung, so lange sie dann EBEN ÖFFENTLICH DARÜBER URTEILEN, und so lange die selbstmordrate schwuler jugenlicher vier mal so hoch ist wie von nicht-homosexuellen jugendlichen (denn "die" sind eben auch unter "ihnen").
wenn du meinst, dass sich die kids nicht mit "solchen themen" auseinandersetzen, dann sind öffentlich homophobe statements drei mal beschissen, weil sie meinungen bilden und ausschlüsse erzeugen! in diesem sinne sollten sie es sein lassen oder besser machen und damit intelligentere meinungen bilden. es ist EBEN NICHT okay, menschen öffentlich zu attackieren, weil man ja quasi so ein dummerchen ist.

und schon überhaupt als mitglied einer marginalisierten und diskriminierten gruppe beschissen über andere marginalisierte und diskriminierte gruppen herzuziehen ist völlig unter aller sau und einfach saudeppert. wenn schwule über migrant_innen herziehen ist das dasselbe in rosa. dann könnte man ja argumentieren, dass die ganzen nazis und abschiebewütigen rassist_innen ja auch nix dafür können, weil sie sich halt zu wenig mit der situation von migrant_innen auseinandergesetzt haben oder keine persönlich kennen.

und wenn ramses meint, dass man halt nicht 10 mal darüber nachdenken kann, bevor man etwas schreibt, dann weiss er ab jetzt, dass man es zu mindestens hinterher kann, abgesehen davon, dass man sehr wohl denken kann beim schreiben, die frage ist eben, ob man es will.
sorry dass ich so pöble, aber es macht mich jedes mal rasend so zu tun als könnten die leute nichts für die sachen die sie sagen und tun.

 

... warum er sich nicht wegen irgendwas rappt was ihm nicht passt !! Es würde keinen Menschen intressieren ! So erzählt Ramses eine geschichte über sich sein Leben was er mag und was er nicht mag !

grüße aus Simmering !

 

bla bla... gäääähn

 

Find ich auch das er das nicht nötig hätte den er hat auch ganz gute Sachen was ich gehört habe. Ich glaub der macht sich nen Spaß drauß. Aber die Ivana hätte ihm auf einige Text passagen ansprechen sollen wie zb aus dem "Endlösung" weil das möchte ich sehn wie er sich da raus redet.

Aber das mit der Zielgruppe da stimm ich da Ivana zu.

 

come on, so zu tun, als wären die menschen aus der "zielgruppe" blöd und dumm entspricht nicht der wirklichkeit. sie haben ein hirn und können denken. sich so zu verkaufen als wären sie blöd und dumm erwartet nur eine deutsche/österreichische, rassistische öffentlichkeit und die so genannte zielgruppe machts brav so. das ist tatsächlich ein problem.

Das könnte dich auch interessieren

Aleksandra Tulej
Aleksandra Tulej und Soza Al Mohammad...
Wohnprotest Rotterdam
Foto: Emiel Janssen In den...
Nedad Memic
Das Balkanland befindet sich seit...

Anmelden & Mitreden

4 + 1 =
Bitte löse die Rechnung