Serbisches Enfant-Terrible der Kunst untersucht FUßBALL: "God Loves The Dream of Serbian Artists" by Uros Djuric

04. April 2008

Radiomodarator,Schauspieler,Untergrundmusiker,kulturpolitischer Aktivist,und schließlich auch bildender Künstler-dies alles darf sich Uros Djuric nennen.Die Galerie ArtPoint an der Universitätstraße 5,1010, ihn nun auch bereits zum zweiten Mal ihren Artist in Residence...

...bereits 2001 gastierte der Serbe als ebensolcher in der Wiener Galerie.Stets auf der Suche nach gesellschaftlichen,poltischen und kulturellen Phänomenen,Hypes und Entwicklungen beginnt er sich schon in den guten,alten 90er Jahren besonders mit dem Begriff "Pop-Culture" zu beschäftigen und vor allem damit was der schnöde Durchschnitts-Max darunter versteht.So geschehen auch mit dem alles-infizierenden Virus der Fußballleidenschaft.,damit hat  er sich auf seine ganz bestimmte Art und Weise auseinandergesetzt, und herausgekommen ist eine Fotoreihe die Uros Djuric inmitten der wichtigsten Fußballvereine und größten Halbgöttern des runden Leders zeigt!

Idee mit scharf,und deshalb einfach alle fußballbegeisteren Kulurmuffel am Händchen nehmen und sich amüsieren!Eröffnet wird die Werkschau am 8.April 2008 um 19 Uhr, zu sehen ist sie dann noch bis 30.Mai  Montag bis Freitag  von jeweils 14:00 bis 18:00 Uhr! Letzes Gegenargument wird auch noch entkräftet : EINTRITT FREI!

 

Das könnte dich auch interessieren

Mete, Salzburg, Wien, Vorzugsstimmen
Tarık Mete ist der Silberstreif am...
Allianz Menschen.Würde.Österreich und Expertinnen
Die Allianz „Menschen.Würde.Österreich...

Anmelden & Mitreden