Venicraft-Österreichs erfolgreichster YouTube-Gamer

09. Dezember 2015

Für alte Säcke kaum vorstellbar, für YouTuber “Venicraft“ Tagesgeschäft. Spiele zocken, kommentieren und Geld damit verdienen.

von Melisa Erkurt, Margarita Daloglanian und Marlin Buchner

Venicraft, Youtube
Martina Draper/photoaq.com

BIBER: Viele Eltern sind besorgt, wenn ihre Kinder zocken. Ist Gaming gefährlich?

Veni: Früher habe ich die Schule wegen dem Zocken vernachlässigt. Meine Eltern waren besorgt. Ich bin nur drinnen gehockt und wurde übergewichtig. Aber mit dem Alter wird man reifer und schafft sich einen Ausgleich zum Zocken, ich mache Fitness. Mittlerweile sind meine Eltern stolz auf meinen Erfolg. Seit ich ihnen sagte: „Mama, ich brauche einen Steuerberater!“, verstehen meine Eltern, was ich da mache.

Du verdienst mit YouTube deinen Lebensunterhalt. Kommt da die Schule nicht zu kurz?

Im Moment ist mir YouTube (YT) wichtiger als Schule. Ich baue mir durch YT ein Netzwerk auf. Später möchte ich etwas im Bereich Medien, Film, Marketing machen – da ist mir YT eine größere Hilfe als die Schule. Außerdem habe ich durch Online Gaming meine Englisch-Kenntnisse perfektioniert, da kann der Englisch-Unterricht nicht mithalten. Die Schule erzieht uns zu Systemerhaltern und bringt uns nichts über Selbstständigkeit bei, ich musste mir alles selbst anlernen.

Wenn du die Schule schon kritisierst, was würdest du am Schulsystem ändern?

Mich stört, dass man sich schon mit 14 entscheiden muss, was man in seinem Leben machen will, an welche höhere Schule man wechselt. Außerdem sind manche Fächer wie Zeichnen in gewissen Fachrichtungen nicht notwendig.

Was war bisher dein größter Erfolg?

Beim Projekt „Varo“, bei dem 40 YouTube-Gamer gegeneinander spielen, als Favorit zu gelten. Gemeinsam haben wir 23. Mio. Abonnenten – das ist das größte YT-Projekt dieser Art im deutschsprachigen Raum.

Die YT-Szene Österreichs ist minimal im Vergleich zu Deutschland. Hast du deswegen vor nach Deutschland umzuziehen?

Nein, ich habe mir in Österreich ein Monopol geschaffen. In Deutschland wäre ich nur einer von vielen. Ich möchte nach der Matura von NÖ nach Wien ziehen, hier leben alle YouTuber, man kennt sich untereinander.

Und, was machst du nächste Woche?

Mich hat der Handyhersteller „Honor“ nach China eingeladen. Ich soll dort mit anderen YouTubern auf ihre Kosten feiern. Wenn es sein muss. (lacht)

 

Wer ist er: Raphael aka Venicraft
Alter: 18
Schule: HTL, Maturajahr
Klicks: 100.000
Besonderes: Fans stehen schon mal vor seiner Haustür, hat eine eigene Kollektion bei Valioso
Einkommen: Möchte er nicht sagen. Aber auf jeden Fall verdient er mehr als unser stv. Chefredakteur

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Supermarktmitarbeiterin
Die Corona-Krise hat gezeigt, welche...
Maryam Zarte 3 Min
Im Dokumentarfilm „Born in Evin“...
Yannick Shetty
Der jüngste Parlamentarier Yannick...

Anmelden & Mitreden