WIE ES SICH ANFÜHLT, ZU KEINER KULTUR ZU GEHÖREN

04. Juni 2021

Ich, Maryam Shehadeh, bin Palästinenserin und Deutsche. Ich bin allerdings in Österreich geboren und aufgewachsen. Mich begleitet eine Frage schon seit meiner Kindheit: Zu welcher Kultur gehöre ich? Welches Land nenne ich meine Heimat? In Österreich werde ich als die Ausländerin, die Araberin, die mit einer anderen Herkunft und Kultur angesehen und somit ausgegrenzt. In Deutschland habe ich dasselbe Problem. Dort kommt aber noch dazu, dass ich seit zehn Jahren nicht mehr in dem Land war – das letzte Mal, da war ich vier Jahre alt. Nun bleibt mir ja nichts anderes mehr übrig als Palästina als mein Heimatland zu bezeichnen. In Österreich bin ich ,,zu arabisch“, in Palästina oder generell in einem arabischen Land bin ich jedoch ,,zu europäisch“. Palästina kommt also ebenfalls nicht in Frage. Keines der drei Länder nimmt mich mit offenen Armen auf.

Ich würde mich persönlich als eine kulturelle Mischung aus den Ländern nennen. Das stellt für mich aber ein weiteres Problem dar: Wo finde ich Freunde, mit denen ich mich identifiziere? Gerade in der Schule spielt dieses Problem eine große Rolle. Nicht nur meine Herkunft trägt dazu bei, auch meine Religion. Es ist schwierig, in einem mehrheitlich christlichen Land, als Muslimin zu leben. Vor allem, da es viele Vorurteile gegenüber Musliminnen und Muslime gibt, da der Kontakt zu solchen fehlt und zu wenig über den Islam gelehrt wird. Ich musste aufgrund dessen schon mit jungen Jahren viele Erfahrungen mit Vorurteilen machen. Ich bin sicherlich nicht die Einzige, die dieses Problem begleitet. Wir können allerdings alle gemeinsam helfen, dieses Problem zu lösen, indem wir versuchen, betroffenen Personen das Gefühl zu geben, willkommen zu sein. Wir sollten mehr über verschiedene Kulturen und Religionen reden. Wir sollten offener sein, diese kennenzulernen. So wird sich Österreich für uns alle mehr nach Heimat und Zuhause anfühlen.

Maryam Shehadeh ist 14 Jahre alt und besucht die 4. Klasse der AHS Heustadelgasse in Wien.

Anmelden & Mitreden

2 + 18 =
Bitte löse die Rechnung