Das Leben im Feuer

Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen springen jeden Tag in ihre Rüstung um Menschenleben zu retten. Sie riskieren ihr Leben in jedem Einsatz. Sie rennen durch Feuer, zwängen sich durch enge Räume, bergen Personen aus riskanten Lagen, und geben jeden Tag und jede Sekunde alles , um alle Personen in Sicherheit zu bringen. So wie jeder Feuerwehrmann sein Leben für die Menschheit riskiert so möchte ich das selbe für andere tun. Seit meinem zehnten Lebensjahr hatte ich mir solche Gedanken darüber gemacht. Alles begann mit einer Fernsehserie namens „Chicago Fire“. Diese Serie handelt vom Chicago Fire Department, das ist die nationale Feuerwehr in den USA. Am Anfang, dachte ich, dass ich eines Tages ein Angebot zum Firefighter bekommen werde, doch dieser Traum wurde immer unrealistischer. Also machte ich mich eines Tages über die Aufnahme eines Feuerwehrmannes in Österreich schlau und in diesem Moment war mir klar:  das ist meine Zukunft. Ich besuchte die Feuerwehrwache im Ersten Bezirk, die Zentralfeuerwehrwache. Ich interviewte einige Feuerwehrmänner und Frauen um mir einen Einblick in das Leben eines Retters zu machen. Seitdem wurde meine Lust, Feuerwehrmann zu werden immer Größer. Ich forschte immer weiter bis ich auf die Aufnahme und auf die Prüfungen gestoßen bin.  Ich besorgte mir mit meinem eigenen Taschengeld Bücher über die Feuerwehr, über die verschiedenen Einsatzarten, Aufgaben, Aufnahmen und Sportlichen beziehungsweise Praktischen Tests. Darauf entschied ich mich Vier Jahre in die HTBLA 10 Ettenreichgasse zu gehen um Praktisches über Mechanik, Maschinenbau, Mechatronik und noch vieles mehr zu lernen. Ab heute verfolge ich dieses Ziel noch weiter und ich werde nicht aufgeben um dieses Ziel zu erreichen. Der genauere Grund warum ich die Lust habe mein Leben zu riskieren ist, weil jeder Mann oder jede Frau die sich die Ausrüstung zwängt und in das Einsatzfahrzeug steigt setzt sein Leben für fremde Menschen ein dir er selbst nicht kennt und das ist Mut welchen die meisten nicht besitzen. Ein Sprichwort eines bekannten und verstorbenen Feuerwehrmannes lautet:“ Wir Feuerwehrmänner laufen dort hinein wo andere rausrennen“. Dieser Spruch ist einer der vielen Gründe warum ich das Ziel Feuerwehrmann zu werden nicht aufgebe. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, wenn ich es schaffen würde ein ausgebildeter Feuerwehrmann zu werden ist, dass ich es für das Geld tue. Im Gegenteil : ich möchte es machen um Sicherheit in die Menschheit zu bringen. Ich finde, wer so etwas macht, wie zum Beispiel sein Leben zu riskieren ist eine Tat die einen zum Helden auszeichnet. Man benötigt ganz viel Mut, um in ein brennendes Haus zu laufen um eine Person zu bergen. Die meisten denken sich vieleicht : „warum tut ein Mensch so etwas? Warum rennt er da hinein für eine Person die er noch nie in seinem Leben gesehen hatte.?“ Ich hatte auch diesen Gedanken, aber heute ist mir klargeworden, dass es nicht um die Person geht, sondern um das Leben um die Seele. Das sind diese Menschen die, die Motivation den Mut und keine Angst dazu haben. Das sind auch diese Menschen die dafür sorgen wollen das sich die Menschheit sicher und wohl fühlt. Mein größter Traum von dem ich bis heute schwärme, ist es, ein Teil dieser Gruppe von Menschen zu sein. Sein Leben für andere einzusetzen. Aber ein Feuerwehrmann birgt nicht nur Menschenleben, sondern auch das Leben von Tieren. Ich möchte eines Tages in eines von vielen Einsatzfahrzeugen einsteigen und das Gefühl haben, heute etwas zu bewegen, zu verändern oder nicht unaufhaltbar zu sein. Ich hoffe,ich werde diesen Traum oder dieses Ziel erreichen und gar nichts wird mich davon abhalten, meinen Traum zu verwirklichen.

Dominic ist 15 Jahre alt und besucht die HTL Ettenreichgasse im 10 Bezirk.

Das könnte dich auch interessieren

ivanas welt
Strandurlaub mit den Verwandten ist...
Pärchenpolitik, Illustration
Kann links rechts lieben? Sehr wohl,...
Semsa Salioski
Kommentar von Semsa Salioski  „Was...

Anmelden & Mitreden