Ein echter Boxer beweist sich im Ring, und nicht auf den Straßen.

Die meisten Leute denken, dass es beim Boxen nur um Kämpfen geht, es ist aber nicht so. Durch das harte Training bekommt man ein sehr sehr starke Disziplin und man ist Selbstbewusst. Ein richtiger Boxer beweist sich im Ring und nicht auf den Straßen.

Die meisten Leute Boxen, um fit zu bleiben weil die ganze Muskulatur in Bewegung ist. Es gibt auch andere Gründe: Leute, die sehr aggressiv sind oder Probleme mit dem Gesetz haben, werden dann meistens ruhiger – man verliert beim Training die ganzen Aggressionen, die man a n dem Tag gesammelt hat und man will nach dem Training eigentlich nur schlafen.

Ein Boxer zu sein ist hier in Österreich ist sehr schwer, weil es hierzulande nicht so bekannt ist und die meisten Leute keine Ahnung haben, wann eine Boxgala stattfindet. Hoffentlich wird sich das in den nächsten Jahren ändern.

Viele Leute denken, dass man sich schon Boxer bezeichnen kann, wenn man nur in den Ring steigt – Aber sie wissen nicht, was dahinter steckt: Viel Arbeit, Schweiß, Training, die Zeit, die wir jeden Tag im Boxclub verbringen. Es braucht sehr viel Einsatz, um das zu erreichen, was man will.

Ardit ist 15 Jahre alt und besuch die HTL Ettenreichgasse im 10  Bezirk.

Das könnte dich auch interessieren

ivanas welt
Strandurlaub mit den Verwandten ist...
Pärchenpolitik, Illustration
Kann links rechts lieben? Sehr wohl,...
Semsa Salioski
Kommentar von Semsa Salioski  „Was...

Anmelden & Mitreden