Game Over!?

Wenn das Leben nicht so spannend ist, gibt es eine Kiste. Diese Kiste steckt voller Wunder. Wenn du da drinnen bist, kannst du alles sein, was du möchtest. Ein legendärer Held oder ein Soldat, der für sein Land kämpft. In der Welt geht alles, aber das hat auch sein Zeit - irgendwann muss man in die Realität zurückkehren. Dann kommen die Probleme zB die Schule, oder man muss arbeiten gehen, oder deine Mutter ruft dich zum Essen. Macht meistens nichts aus, aber manchmal wird alles zu viel und man möchte nur in sein Zimmer und wieder in die Kiste. Die Wahrheit ist hart, aber zum Glück gibt es manche Freunde, die dich verstehen das sind meistens nicht viele, aber es reicht völlig aus. Lieber man hat fünf Freunde, die dich verstehen statt 50, die dich nicht verstehen. Diese Gedanken begannen als ich mein erstes richtiges  Spiel bekommen habe. Das war für den PSP und hatte denn Namen “Rachtet and Clank Size Masters". Diese Gedanken wurden stärker in den laufenden Jahren. Heutzutage haben viele zu viel Stress ´, die denken man muss immer “erwachsen“ sein. Ich verstehe nicht, wieso man sich nicht wie ein Kind verhalten kann. Jedes Mal im Spiel wenn ich ein Level-up hatte, habe ich mich gut gefühlt, bis zum Ende des Spiels. Aber als das Spiel endete, hatte ich ein leere Stelle im Körper, die habe ich mit einem neuem Spiel zu füllen versucht und das wiederholte sich dann immer wieder. Aber wie jedes gute Spiel gibt es auch einen “End Boss“ und der End Boss ist bei jedem Menschen anders. Der Boss kann in allen verschiedenen Formen vorkommen, eine schwere Schularbeit, die dein Leben entscheidet oder eine Bewerbung an eine Firma - ist egal welche Form es hat, nachdem du ihn besiegt hast, beginnt ein neues Leben für den, der es geschafft hat. Wenn du es verbockst, versuche es bis du keine Versuche mehr hast.

Semih (16) besucht die HTL10.

Das könnte dich auch interessieren

ivanas welt
Strandurlaub mit den Verwandten ist...
Pärchenpolitik, Illustration
Kann links rechts lieben? Sehr wohl,...
Semsa Salioski
Kommentar von Semsa Salioski  „Was...

Anmelden & Mitreden