"Ich warte auf dich!"

Als ich acht Jahre alt war, habe ich mich das erste Mal in ein Mädchen verliebt. Sie war so schön. Ich konnte nur an sie denken. Sie war meine Nachbarin und in der Schule war sie auch mit mir in der gleiche Klasse. Aber ich habe mich nie getraut mit  ihr zu reden. Unsere Geschichte  beginnt so:

2015 bin ich mit meiner Familie aus Bangladesch nach Österreich gezogen. Direkt in unsere neue Wohnung. Zu diesem Zeitpunkt war noch alles normal. Nach einigen Tagen besuchte ich meine neue Schule, und dort sah ich sie zum ersten Mal. Das Mädchen mit den schönen blonden Haaren. Ich fand sie schön aber es kam noch zu keiner Begegnung, obwohl sie in meine Klasse ging. Bis sie ein paar Tage später plötzlich neben mir saß. Anfangs war es sehr schwer für mich ein Gespräch zu beginnen. Ich habe vorher noch nie mit einem Mädchen so wirklich gesprochen. Trotzdem habe ich mich getraut, und sie nach ihrem Namen gefragt.  Sie sagte: „Ich heiße Mahi“. So kamen wir ins Gespräch. Irgendwann  als wir gemeinsam nach Hause gingen, haben wir durch Zufall gemerkt, dass wir Nachbarn sind.

Wir gingen immer  zusammen zur Schule. Dort saßen wir nebeneinander und nach der Schule haben wir uns immer getroffen, um gemeinsam nach Hause zu gehen. Manchmal kam sie zu mir und ich ging zu ihr. Unsere Familien kannten einander auch gut, sie haben sich durch uns kennengelernt. Wir wurden dann gute Freunde. Es ging so ein ganzes Jahr. Ich weiß nicht, wann ich mich in sie verliebt habe. Ich wollte ihr es sagen, aber ich habe mich nie getraut. Ich habe mir mal gedachte, einen Liebesbrief zu schreiben, dann habe ich es aber nicht gemacht, weil ich Angst hatte, dass sie mir nicht zurückschreibt oder es peinlich findet.

Ich habe auch Angst gehabt, wenn sie es meinen Eltern erzählt und sie dann mit mir schimpfen.  Meine größte Angst war, dass sie schon einen Freund hat. Das wäre ganz schön peinlich. Ich habe dann ihre beste Freundin gefragt. Sie hat keinen Freund gehabt, ich habe sehr darüber gefreut und wollte sie bald fragen, ob sie meine Freundin werden möchte. Das ist aber leider zu spät. Mahi ist vor zwei Jahren mit ihrer Familie in einen anderen Bezirk gezogen und unsere Eltern haben auch keinen Kontakt mehr. Mahi, wenn du das liest, Mishkat wartet auf dich.

Mishkat ist 13 Jahre alt und besucht die NMS Herthergasse.

Kommentare

 

Ich hoffe Mahi wird das lesen :D:D

Das könnte dich auch interessieren

Femme DMC
Hip Hop ohne Sexismus, ohne Homophobie...
.
Strandfotos mit Cocktail unter Palmen?...
Masha Dabelka
Die russische Künstlerin Masha Dabelka...

Anmelden & Mitreden