Mein Weg zum Influencer

Alles begann vor 7 Jahren. Als ich in der 2 Klasse Volksschule war, wollte ich immer Videos auf Instagram hochladen,  aber ich hatte nie den Mut dazu. Ich war sehr interessiert daran. Als ich in der 4 Volksschule war, habe ich irgendwie Mut dafür bekommen und habe mich selbst motiviert. Ich schaute immer die Comedy Videos auf Instagram und sagte zu mir selbst: “Was ist der Unterschied zwischen den Personen auf Instagram und mir selbst?“. Am 6.6.2015 habe ich mein erstes Video gedreht  und postete es auf Instagram. Nachdem ich das Video hochgeladen habe, war ich sehr unglücklich, weil die Qualität von dem Video nicht so gut war wie ich es mir wünschte. Da mir das Video dann doch nicht gefallen hat, habe ich es wieder aufgegeben. Als ich in der 1. Klasse Mittelschule war, sagten alle meine Freunde, dass ich Videos auf Instagram drehen soll, weil mich meine Klassenkameraden sehr lustig fanden. Als meine Freunde so viele positive Sachen über mich sagten, war ich so richtig motiviert. In der 1. Klasse Mittelschule hatte ich auch ein besseres Handy. Ich begann wieder Videos zu drehen und motivierte mich immer mehr. Nach einem halben Jahr erreichte ich sechs Tausend Follower auf Instagram und war sehr glücklich und auch stolz auf mich. Nach diesem Meilensteinwollte ich mir eine neue Kamera kaufen, damit meine Videos eine bessere Qualität haben, aber zu diesem Zeitpunkt hatte ich kaum Geld. Meine Eltern konnte ich nicht um Geld fragen, da sie nicht wussten, dass ich diese Videos auf Instagram hochlade. Deswegen habe ich ein Jahr lang Geld gespart. In der 2. Klasse kaufte ich meine erste eigene Kamera. Meine Videos wurden deutlich besser. 2017 war mein Jahr, denn es lief alles sehr gut. In der 3. Klasse hatte ich schon 20 Tausend Follower und war wirklich sehr glücklich. Dieses Jahr konnte ich nicht glauben, dass mein Instagram von jemandem gehacked und auch gleich gelöscht wurde. Alles war verloren, meine Follower, meine Videos, die ganze Arbeit, die ich investiert habe. Ich gab nicht auf und machte weiter weil es meine Leidenschaft war und auch mein Hobby. Nach 5 Monaten habe ich wieder 10 Tausend Follower geschafft. Durch die Unterstützung von meinem Cousin, der ebenfalls Videos auf Instagram hochlädt, wurde ich immer bekannter.  Sein Name ist Mesut und fast ganz Wien kennt ihn. Auf Instagram heißt er MesutTV. Als meine Eltern erfahren haben,  dass ich Videos auf Instagram drehe, waren sie sehr böse auf mich und haben mir verboten damit weiterzumachen.

Ich hörte aber nicht auf, weil es meine Leidenschaft ist. Anfangs haben mich meine Eltern leider nicht unterstützt, aber mittlerweile finden sie es gut, dass ich alles erreicht habe, was ich wollte. Mein Equipment, Stativ und Kamera muss ich mir leider von meinem eigenen Taschengeld kaufen und das ist nicht immer leicht. Ich habe mir oft keine Süßigkeiten kaufen können und habe sogar meine Cents gespart, damit ich meine Videos weiterhin produzieren kann. ICH MÖCHTE EUCH MIT DER GESCHICHTE ERKLÄREN DASS NICHTS UNMÖGLICH IST.

Ihr könnt mir gerne auf Instagram folgen

Mein Insta:sngl.mer.t

mesut.tv  Cousin

aliandrosalvantor1

 

Das ist Mert Sengül er ist 15 Jahre alt und besucht die Schule WMS Loquaiplatz

Kommentare

 

traurig

 

Bruder musste weinen crying

 

Respekt ;)

 

das war so emotional crying

 

DAS IST SEHR EMOTIONAL 

 

KUULangelUND TRAURIG

Das könnte dich auch interessieren

Arzt, Metoo, Manipulation
Sexistische Witze, unerwünschte...
Hakan Gördü
Hakan Gördü ist Vorsitzender der Liste...
ANTM, Taibeh, Fashion, Fotostrecke, Ball, Walzer
Turban statt Krönchen. Ramtamtam… Im...

Anmelden & Mitreden