Vom Ukrainer zum Wiener

Ich bin in der Ukraine geboren.  Ich bin dort in den Kindergarten gegangen und dann in die Schule. Es war dort schmutzig und die Putzfrau hat gar nichts gemacht. Die Lehrer haben die Kinder geschlagen. Ich habe dort mit meiner Oma und meinem Opa gelebt und bin dann später  in ein Gymnasium gekommen. Das Gymnasium war viel besser als die normale Schule, dort kann Lehrerin besser erklären und es war auch sehr sauber. Mit elf bin ich nach Wien gekommen, um meine Eltern zu besuchen. Es hat mir hier sehr gut gefallen und ich habe gefragt, ob ich hier leben darf. Meine Eltern sagten „ok.“. Ich bin jetzt seit drei Jahren hier und will hier auch bleiben. Ich will nicht in der Ukraine leben, weil dort Krieg herrscht. Ich war das letzte Mal im Sommer in der Ukraine. Ich will wieder hin, um meine Oma zu besuchen, aber sie kommt uns jetzt bald in Wien besuchen. Ok, ich glaube das war’s.

 

Vladik ist 14 Jahre alt und besucht die NMS Stromstrasse im 20 Bezirk.

Das könnte dich auch interessieren

Arzt, Metoo, Manipulation
Sexistische Witze, unerwünschte...
Hakan Gördü
Hakan Gördü ist Vorsitzender der Liste...
ANTM, Taibeh, Fashion, Fotostrecke, Ball, Walzer
Turban statt Krönchen. Ramtamtam… Im...

Anmelden & Mitreden